Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Drogenfahrer (22) flüchtet über hohen Zaun

Lögow Drogenfahrer (22) flüchtet über hohen Zaun

Mit hoher Geschwindigkeit wollte sich der 22-jährige Autofahrer Montagfrüh in der Lögower Lindenstraße vom Streifenwagen absetzen. Die Beamten stoppten ihn, konnte seine Flucht zu Fuß aber nicht verhindern. Der Mann ohne Führerschein stand offenbar unter Drogen. Im Wagen lag ein Rucksack mit größeren Mengen Betäubungsmitteln.

Lögow 52.9121925 12.581116
Google Map of 52.9121925,12.581116
Lögow Mehr Infos
Nächster Artikel
Jogger verpetzen Kiffer im Park Sanssouci

Der 22-jährige Autofahrer wurde gestoppt, konnte aber zu Fuß flüchten.

Quelle: dpa-Zentralbild

Lögow. Ein Peugeot-Fahrer wollte sich am Montag um 0.40 Uhr auf der Lögower Lindenstraße in Richtung Lögow mit hoher Geschwindigkeit vom Streifenwagen absetzen. Die Beamten konnten den 22-Jährigen in Lögow stoppen. Als der polizeilich bereits hinlänglich bekannte Mann nach seinem Führerschein befragt wurde, gab er an, keine Fahrerlaubnis zu besitzen.

Den Beamten fiel auf, dass die angebrachten Kennzeichen entstempelt waren und aktuell für einen Volkswagen vergeben sind. Der 22-Jährige versuchte während der Kontrolle unentwegt seinen Rechtsanwalt anzurufen, was ihm nicht gelang.

Über Zaun und Feld geflüchtet

Der Mann verhielt sich auffällig mit starken Stimmungsschwankungen. Zudem reagierten seine Pupillen nicht auf Lichtreize. Als er zur Durchführung einer Blutprobe in den Streifenwagen gesetzt werden sollte, flüchtete er. Er kletterte über einen hohen Zaun, rannte über ein Feld und konnte nicht mehr festgestellt werden. Da die Beamten zuvor seine Identität festgestellt hatten, leiteten sie ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ein.

Im Peugeot lag ein Rucksack mit größeren Mengen Betäubungsmitteln. Die Staatsanwaltschaft genehmigte zudem eine Wohnungsdurchsuchung. Die Beamten fanden mehrere Behälter mit Anhaftungen von Betäubungsmitteln. Kriminalpolizisten ermitteln.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
ee2e024c-164e-11e8-b917-c5c43acb9429
SEK-Einsatz in Caputh

Nach mehreren Zeugenhinweisen durchkämmte die Brandenburger Polizei große Teile des Ortes Caputh (Potsdam-Mittelmark). Sie suchten eine verdächtige Person. Der Mann soll mit einer Waffe hantiert haben. Auch ein Team des Sondereinsatzkommandos war vor Ort.

Schwarzfahren: Soll es weiter als Straftat oder künftig als Ordnungswidrigkeit behandelt werden?