Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Eierdieb schlägt auf Ladendetektiv ein
Lokales Polizei Eierdieb schlägt auf Ladendetektiv ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:19 21.02.2017
Quelle: dpa
Anzeige
Wünsdorf

Ein Ladendetektiv ist am Montagabend in Wünsdorf durch einen 22-jährigen Mann verletzt worden. Der 22-Jährige hatte sich in einem Supermarkt an einer Packung bunter, gekochter Eier bedient. Er nahm eines aus der Packung, schälte es und aß es an Ort und Stelle. Als der Ladendetektiv den Mann ansprach und ihm erklärte, dass dies nicht erlaubt sei und er nun die ganze Packung kaufen müsse, eskalierte die Situation. Der 22-Jährige zeigte sich uneinsichtig und fing einen Streit mit dem Detektiv an.

Bei dieser Auseinandersetzung ist der Ladendetektiv leicht im Gesicht verletzt worden. Die Polizei ermittelt nun gegen den 22-jährigen Mann wegen Körperverletzung und Diebstahl. Vom Supermarkt wurde der Eierdieb außerdem mit einem Hausverbot belegt. Bei dem 22-Jährigen handelt es sich laut Polizei um einen Syrer, der in der Erstaufnahmeeinrichtung in Wünsdorf lebt.

Von MAZonline

Eine Frau ist am Donnerstag in Frankfurt (Oder) an ihrem Wagen von einem Autodieb überfallen und gewürgt worden. Sie war gerade dabei, Eis von den Scheiben zu kratzen. Der Angreifer schaffte es bis auf den Fahrersitz, doch die Frau ließ nicht locker.

02.02.2017
Polizei Versuchter Mord in Berlin - Unbekannte zünden Obdachlosen an

Menschenverachtung statt Nächstenliebe: Auf einem U-Bahnhof in Berlin haben Unbekannte in der Weihnachtsnacht versucht, einen schlafenden Obdachlosen anzuzünden. Dank Videoüberwachung auf dem Bahnhof hofft die Polizei, die Täter schnell zu finden.

03.03.2018

Ein Überfall auf die Perleberger Spielothek „Tivoli“ am 23. Januar dieses Jahres hält die Polizei nach wie vor in Atem. Nachdem die Ermittler bereits im RBB-Fernsehen den Fall geschildert haben und um Zeugenhinweise baten, kam am Mittwoch Staatsanwalt Benjamin Besson im ZDF-Magazin „Aktenzeichen XY ungelöst“ zu Wort.

02.02.2018
Anzeige