Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Einbrecher im Autohaus

Diebstahl in Brandenburg an der Havel Einbrecher im Autohaus

Einbrecher haben sich am Freitagnachmittag in einem Autohaus im Brandenburger Stadtteil Hohenstücken zu schaffen gemacht. Sie verschaffen sich gewaltsam Zutritt zu dem Gelände und bauen von einem Mazda alle vier Leichtmetallfelgen in Hochglanzsilber samt Muttern ab. Von den Tätern fehlt jede Spur.

Voriger Artikel
Katze mit Luftgewehr beschossen
Nächster Artikel
Volltrunken am Steuer
Quelle: Bernd Gartenschläger

Brandenburg an der Havel. Unbekannte sind am Freitag zwischen 13 und 19 Uhr in ein Autohaus in Brandenburg an der Havel eingebrochen. Die Einbrecher gelangten auf das Gelände des Autohauses in der Münsterschen Straße im Stadttteil Hohenstücken, indem sie den Maschendrahtzaun durchtrennten.

Von einem Mazda 5, der im Lagerbereich abgestellt war, entwendeten die Täter vier Leichtmetallfelgen in Hochglanzsilber samt Muttern. Den Pkw stellten die Täter mit den Radlagern bzw. Bremstrommeln auf vor Ort befindliche Altreifen.

Derzeit beläuft sich der Sachschaden auf rund 1.500 Euro. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
1125000a-cd4f-11e7-8925-4d4717935689
„Charity Banditen“ veranstalten in Hohen Neuendorf Fest für 220 Bedürftige

220 Frauen, Männer und Kinder wurden am Sonntagabend, den 19. November 2017, beim Fest für Bedürftige in Hohen Neuendorf von mehr als 50 freiwilligen Helfern verwöhnt und mit Musik und Tanz unterhalten. Organisiert wurde die Benefiz-Veranstaltung im Zeichen des Miteinanders von den Borgsdorfer „Charity Banditen“.

Heiligabend fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag. Sollten die Geschäfte trotzdem öffnen?