Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Einbruchserie in Werkhallen
Lokales Polizei Einbruchserie in Werkhallen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:34 19.08.2016
Quelle: dpa
Oranienburg

In der Nacht zum Freitag wurden in der Sachsenhausener Straße mehrere Werkhallen von zwei verschiedenen Firmen aufgebrochen. Aus einer Lagerhalle nahmen die Unbekannten einen Fahrzeugschlüssel und entwendeten dann das dazugehörige Fahrzeug – ein grüner VW Caddy mit dem Kennzeichen OHV-RS 723 – der vor dem Gebäude stand. Ein daneben abgestellter Pkw Opel Corsa wurde beschädigt. Die hintere Kennzeichentafel wurde abgerissen, jedoch dann liegen gelassen. Auf dem Gelände einer zweiten Firma wurden eine Werkstatt und eine Lagerhalle gewaltsam geöffnet. Nach ersten Erkenntnissen wurde hieraus nichts entwendet. Insgesamt entstand ca. 10 000 Euro Sachschaden. Die Fahndung nach dem VW Caddy wurde eingeleitet.

Borgsdorf: Wer kennt diese Frau?

Einer Frau wurde am 25. April in der S-Bahn die Geldbörse mit Bargeld, Bankkarten und Personaldokumenten entwendet.

Die mutmaßliche Taschendiebin. Quelle: Polizei

Kurz nach dem Diebstahl wurde mit einer der gestohlenen Bankkarten am Geldautomaten einer Bankfiliale in Borgsdorf Bargeld abgehoben. Dabei konnte ein Foto von der mutmaßlichen Diebin gemacht werden. Zu sehen ist hier eine junge Frau mit einer markanten großen Brille. Wer kennt diese Frau? Erst vor wenigen Tagen gab es einen ähnlichen Fall in Hennigsdorf. Hinweise nimmt die Polizei in Oranienburg auch unter der Telefonnummer 0331/8510 entgegen.

Oranienburg: Besteckmesser gegriffen

In der Asylunterkunft Lehnitz kam es gestern Abend zu einer Auseinandersetzung zwischen vier Bewohnern. Drei Pakistaner gaben an, zunächst mit einem 32-jährigen Landsmann und zwei weiteren Bewohner in Streit geraten zu sein, der dann auch körperlich ausgetragen wurde. Dabei soll der 32-jährige Pakistaner zu einem Besteckmesser gegriffen haben um sich gegen die Anderen zu wehren. Dabei wurde ein 23-jähriger alkoholisierter Bewohner (1,55 Promille) leicht an der Hand verletzt. Die Männer beleidigten sich gegenseitig und bedrohten sich. Der 32-Jährige wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen. Nach einer Gefährderansprache wurde er heute Vormittag wieder entlassen.

Hohen Neuendorf: Einbruch in Restaurant

Aus einem Restaurant in der Käthe-Kollwitz-Straße wurden in der Nacht zum Donnerstag zwei Laptops und eine Kellnerbörse mit Bargeld entwendet. Unbekannte verschafften sich offenbar an einer Terrassentür gewaltsam Zutritt zu den Räumen. Kriminaltechniker sicherten Spuren. Insgesamt entstand ca. 2 000 Euro Sachschaden.

Zehdenick: Renault gestohlen

Aus einem Autohaus in der Falkenthaler Chaussee wurde heute kurz nach Mitternacht ein Pkw Renault Kadjar mit dem Kennzeichen OHV-WM 300 entwendet. Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma stellten den Diebstahl gegen 01.00 Uhr fest und informierten die Polizei. Offenbar gelangten die Unbekannten durch Aufhebeln eines Fensters in die Räume. Fahndungsmaßnahmen wurden sofort eingeleitet. Kriminaltechniker sicherten DNA-Spuren. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 38 000 Euro.

Liebenwalde: Zigaretten gestohlen

Nach einer Alarmauslösung in einem Geschäft in der Hammerallee wurde am Freitag gegen 02.10 Uhr die Polizei informiert. Unbekannte hatten sich nach ersten Erkenntnissen an einem Rolltor gewaltsam Zutritt zum Ladeninneren verschafft. Zigaretten in bislang unbekannter Stückzahl wurden entwendet, Packungen lagen teilweise noch außerhalb des Gebäudes. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit nicht bekannt.

Velten: Sieben Container aufgebrochen

Sieben Lagercontainer wurden in der Nacht zum Freitag auf dem Gelände einer Firma in der Berliner Straße aufgebrochen. Auch eine Werkstatt wurde gewaltsam geöffnet. Ein Schweißgerät, ein Steinschneider und diverse kleinere Werkzeuge wurden entwendet. Es entstand ein Sachschaden im Wert von ca. 15 000 Euro. Kriminaltechniker kamen zum Einsatz und konnten Schuh- und DNA-Spuren sichern.

Hennigsdorf: Zusammenstoß an der Ampel

Ein 28 Jahre alter Somalier wurde am Donnerstag in der Berliner Straße in Höhe einer Fußgängerampel bei einem Verkehrsunfall leicht am Bein verletzt. Es kam gegen 14.15 Uhr aus bislang ungeklärten Gründen zu einem Zusammenstoß mit einem Lkw. Der Somali, der mit einem Fahrrad unterwegs war, wurde im Rettungswagen behandelt und anschließend entlassen. Ein Sachschaden entstand nicht.

Hennigsdorf: Versuchter Einbruch

In der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag versuchten bisher unbekannte Täter die Eingangstüren zweier benachbarter Geschäfte in der Feldstraße aufzuhebeln. Der Versuch blieb erfolglos. An den Türen entstand ein Schaden von ca. 500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Oranienburg: Bungalow-Einbruch

In den letzten Tagen haben bisher unbekannte Täter einen Bungalow in Bernöwe in der Bernöwer Straße aufgebrochen. Anschließend entwendeten sie einen Fernseher mit Reciver, einen Haartrockner sowie Alkohol und Tabak. Der Schaden beträgt ca. 700 Euro. Die Polizei ermittelt.

Nieder Neuendorf: Grill gestohlen

In der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag kletterten bisher unbekannte Täter über einen Zaun auf ein Grundstück im Lindenring. Von einer Terrasse wurde dann ein Kugelgrill im Wert von 200 Euro gestohlen. Die Polizei ermittelt.

Meseberg: Betrunkener Fahrrad- und Autofahrer

Während eines Polizeieinsatzes in Meseberg wurden am Donnerstag zwei Alkoholfahrten festgestellt. Im Großmutzer Weg wurden ein Fahrradfahrer mit 2,12 Promille und in der Meseberger Dorfstraße ein Kleintransporter Fahrer mit 1,06 Promille festgestellt. Der Fahrradfahrer wurde zur Blutentnahme gebracht. In beiden Fällen wurden Anzeigen erstattet.

Hohen Neuendorf: Unfall auf Parkplatz

Am Donnerstag kam es gegen 15.00 Uhr auf einem Parkplatz in der Schönfließer Straße zu einem Unfall. Nach bisherigen Angaben fuhr der Fahrer eines Pkw Cami beim Einparken gegen einen stehenden Pkw Opel. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 1 500 Euro.

Von MAZonline

Ein Technik- und Strohlager der Milchviehanlage in Werbig (Potsdam-Mittelmark) ist am Wochenende ein Raub der Flammen geworden. Mensch und Tier blieben unversehrt, aber der Sachschaden ist enorm. Über die Ursache wird spekuliert. Denn der Agrarbetrieb stand bereits im Februar nach einem Drogenfund im Fokus.

12.04.2018
Polizei Lehrerin schlägt Alarm in Potsdam - Bewaffneter Junge (14) versetzt Schule in Angst

Es war ein Schreckmoment, den kein Schüler und Lehrer erleben möchte: Ein Jugendlicher ist am Donnerstagmittag vermummt und mit einem langen Messer bewaffnet auf das Gelände einer Potsdamer Grundschule vorgedrungen. Eine Lehrerin schlug Alarm. Zu einem Amoklauf kam es zum Glück nicht.

21.04.2018
Brandenburg Explosion zerstört Eingangstafel - Erneut Anschlag auf KZ-Gedenkstätte Jamlitz

Explosion am helllichten Tag: Zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit ist auf den Standort des ehemaligen KZ-Außenlagers Jamlitz-Lieberose (Dahme-Spreewald) ein Anschlag verübt worden. Dabei wurde die Eingangstafel der Freiluftausstellung völlig zerstört. Die Evangelische Kirche, Trägerin der Gedenkstätte, ist entsetzt.

19.02.2018