Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Anrufer auf der Jagd nach Geld und Goldbarren
Lokales Polizei Anrufer auf der Jagd nach Geld und Goldbarren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 14.09.2018
Ein angeblicher Kriminalbeamter hat sich am Montag telefonisch bei einer 83-jährigen Frau aus Mühlenbeck gemeldet. Quelle: dpa (Symbolbild)
Mühlenbeck

Bei einer 83-jähigen Frau aus Mühlenbeck klingelte am Montagmittag gegen 12.30 Uhr das Telefon. Der Anrufer stellte sich als Kriminalbeamter aus Oranienburg vor. Bei einer Fahrzeugdurchsuchung, so der Mann, sei unter anderem ein Zettel gefunden worden, auf dem die Anschrift der Frau gestanden habe. Außerdem sei zu lesen gewesen, dass die Seniorin im Besitz von Geld und Goldbarren sei.

Sie habe zwar etwas Geld, antwortete die Frau, verfüge aber nicht über Goldbarren. Daraufhin sei das Telefongespräch mit ihr beendet worden. Die 83-Jährige verständigte daraufhin die Polizei.

Bereits am vergangenen Sonntag hatte die Polizei über drei ähnliche Betrugsversuche in Oranienburg berichtet. In allen Fällen hatten sich die Anrufer als Polizeibeamte ausgegeben.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline

Unbekannte sind am Wochenende in Büroräume in Hohen Neuendorf eingebrochen und haben versucht, einen Tresor zu öffnen, was ihnen jedoch misslang.

14.09.2018

Ein 28-Jähriger hat sich in Berlin eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Der Audi rammte ein Polizeiauto, mehrere geparkte Pkws und fuhr im Heckbereich zeitweise nur auf der Felge.

11.09.2018

Unfall auf dem nördlichen Berliner Ring zwischen Oberkrämer und dem Kreuz Oranienburg: Ein VW krachte gegen die Leitplanke, meldet die Polizei.

11.09.2018