Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Erneut ein Kellerbrand in Potsdam-Eiche

33 Feuerwehrleute im Einsatz Erneut ein Kellerbrand in Potsdam-Eiche

In Potsdam-Eiche hat es erneut in einem Hauskeller gebrannt. Es ist bereits der dritte Brand in den vergangenen Monaten. Immer wieder muss die Feuerwehr mit einem Großaufgebot anrücken. Außerdem müssen die Bewohner das Haus verlassen. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Voriger Artikel
20-Jähriger bei Unfall verletzt
Nächster Artikel
Betrunken gegen den Baum

Die Feuerwehr musste in der Nacht zu Sonntag mal wieder zu einem Kellerbrand in Eiche ausrücken.

Quelle: Plönnig

Potsdam-Eiche. Ist in Potsdam-Eiche ein Feuerteufel unterwegs? Diese Frage stellen sich viele Anwohner in der Carl-Dähne-Straße. Denn dort hat es binnen kurzer Zeit zum dritten Mal in einem Keller gebrannt. Polizei und Feuerwehr vermuten, dass es sich vorsätzliche Brandstiftung handelt.

Quelle: Plönnig

Die Feuerwehr war in der Nacht zu Sonntag gegen 23 Uhr in die Carl-Dähne-Straße gerufen worden. Die Bewohner mussten das Haus vorsorglich verlassen. Insgesamt waren 33 Feuerwehrleute im Einsatz. Außerdem schickte die Polizei drei Einsatzwagen. Verletzt wurde niemand.

Bereits Mitte Januar hatte es an gleicher Stelle gebrannt. Auch damals ging die Polizei von Brandstiftung aus. Eine Woche später kam es erneut zu einem Feuer in Eiche. In beiden Fällen mussten die Bewohner das Haus verlassen, außerdem wurde die Elektrik im Haus beschädigt. In einem Fall kam es sogar zu einem Wasserrohrbruch.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
66945326-ce7e-11e7-8b2e-ba077870ba1d
Haus in Berlin eingestürzt – Familie überlebt

Laut wie eine Bombe soll es geknallt haben – danach ist das Haus in sich zusammengestürzt. Wie durch ein Wunder hat eine Familie in Berlin einen Hauseinsturz in der Nacht zu Dienstag überlebt. Eine Person ist dabei schwer verletzt worden. Die Fotos zeigen, wie das Haus zerstört wurde.

Nach dem Aus für Jamaika: Wie sollte es jetzt weitergehen?