Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Erst rief er Nazi-Parolen, dann zog er sich aus
Lokales Polizei Erst rief er Nazi-Parolen, dann zog er sich aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:32 04.09.2016
Quelle: dpa
Ludwigsfelde: Volltrunkener nackter Mann

Anwohner der Blöcke in der Salvador-Allende-Straße in Ludwigsfelde haben am Freitagabend gegen 18.30 Uhr die Polizei geholt, weil sich dort ein volltrunkener, nackten Mann aufhielt. Vor Ort fanden die Beamten eine polizeilich bereits bekannte Person nackt im Gras liegend. Da der Mann nicht mehr Herr seiner Sinne war, wurde die Person zur Ausnüchterung in die Polizeiinspektion nach Luckenwalde gebracht. Bereits am Nachmittag war der Mann in der Potsdamer Straße in der Ludwigsfelder Innenstadt aufgefallen als er dort verbotene, rechtsgerichtete Parolen umherbrüllte. Die Polizei konnte ihn zu diesem Zeitpunkt aber nicht ausfindig machen, eine Strafanzeige wurde erstattet. Gegen den Mann lag außerdem ein Haftbefehl vor, so dass erst nach der Zahlung einer geforderten Summe die Ersatzfreiheitsstrafe gegen ihn abgewendet und er nach Ausnüchterung entlassen werden konnte.

+++

Mahlow: Blauer Sharan am S-Bahnhof gestohlen

Unbekannte Täter haben am Freitag zwischen 6.40 Uhr und 14.20 Uhr einen am S-Bahnhof Mahlow geparkten blauen VW Sharan entwendet. Es entstand ein hoher Sachschaden. Eine sofortige Fahndung wurde eingeleitet.

+++

Jüterbog: Betrunkene fährt gegen Baum

Eine 55-Jährige ist am Freitagabend mit ihrem Mercedes auf dem Neuheimer Weg in Jüterbog gegen einen Baum gefahren. Sie war in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Da die Rettungskräfte bei ihr einen starken Alkoholgeruch wahrnahmen, erfolgte ein Atemalkoholtest. Er ergab einen Wert von 1,92 Promille. In der Folge wurde eine Blutprobe durchgeführt und der Führerschein der Frau sichergestellt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

+++

Ludwigsfelde: Umfangreiche Suche nach vermisster Seniorin

Am Sonnabend gegen 15 Uhr wurde von einer Pflegeeinrichtung in Ludwigsfelde eine desorientierte 83-jährige Bewohnerin als vermisst gemeldet. Die Polizei leitete umfangreiche Suchmaßnahmen ein. Ein aufmerksamer Bürger bemerkte dann gegen 23 Uhr am Bahnhof Struveshof eine ältere Dame, die sich als die Gesuchte herausstellte. Sie konnte der Pflegeeinrichtung gesund übergeben werden.

+++

Zossen: Rechte Parolen beim Weinfest

Beim Weinfest auf dem Markplatz in Zossen benahm sich am Samstagabend gegen 22 Uhr ein 33-jähriger Besucher ungebührlich und erhielt vom Veranstalter einen Platzverweis. Während der Durchsetzung des Platzverweises durch Polizei und Ordnungskräfte rief der Mann verbotene rechte Parolen. Er bekam eine Strafanzeige.

+++

Woltersdorf: Zigarettenautomat gesprengt

Unbekannte haben in der Nacht von Sonnabend zu Sonntag gegen 3 Uhr einen Zigarettenautomaten an der Dammwiese in Woltersdorf gesprengt. Zeugen meldeten der Polizei einen lauten Knall, diese entdeckte dann den beschädigten Automaten. Die Täter entwendeten vermutlich Zigaretten und Bargeld aus dem geöffneten Automaten. Am Tatort wurden zur Spurensicherung Kriminaltechniker eingesetzt. Die Höhe des entstanden Schadens ist derzeit nicht bekannt.

+++

Blankenfelde: Einbruchsversuch gescheitert

Unbekannte Täter haben am Samstagabend offenbar versucht, in ein Mehrfamilienhaus in der Rembrandtstraße in Blankenfelde einzubrechen. Zeugen stellten an einer Wohnungstür Hebelspuren fest. Die herbeigerufenen Polizisten fanden noch an einer weiteren Wohnungstür Spuren, die auf einen weiteren versuchten Einbruch hindeuteten. Die vorhandenen Spuren wurden gesichert und Strafanzeigen aufgenommen. Tatverdächtige konnten in der Umgebung nicht gefunden werden. Der entstandene Gesamtschaden wird auf etwa 250 Euro geschätzt.

+++

Zossen: Autofahrer mit 1,41 Promille gestoppt

Während einer Verkehrskontrolle in der Straße der Jugend in Zossen am Sonntag gegen 4 Uhr wurde bei dem 26-jährigen Fahrer eines Opel Corsa eine Atemalkoholkonzentration von 1,41 Promille festgestellt. Nach einer Blutentnahme und der Sicherstellung des Führerschein wurde der Mann von der Polizei wieder entlassen. Die Weiterfahrt wurde ihm natürlich verboten.

Von MAzonline

Ein Technik- und Strohlager der Milchviehanlage in Werbig (Potsdam-Mittelmark) ist am Wochenende ein Raub der Flammen geworden. Mensch und Tier blieben unversehrt, aber der Sachschaden ist enorm. Über die Ursache wird spekuliert. Denn der Agrarbetrieb stand bereits im Februar nach einem Drogenfund im Fokus.

12.04.2018
Polizei Lehrerin schlägt Alarm in Potsdam - Bewaffneter Junge (14) versetzt Schule in Angst

Es war ein Schreckmoment, den kein Schüler und Lehrer erleben möchte: Ein Jugendlicher ist am Donnerstagmittag vermummt und mit einem langen Messer bewaffnet auf das Gelände einer Potsdamer Grundschule vorgedrungen. Eine Lehrerin schlug Alarm. Zu einem Amoklauf kam es zum Glück nicht.

21.04.2018
Brandenburg Explosion zerstört Eingangstafel - Erneut Anschlag auf KZ-Gedenkstätte Jamlitz

Explosion am helllichten Tag: Zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit ist auf den Standort des ehemaligen KZ-Außenlagers Jamlitz-Lieberose (Dahme-Spreewald) ein Anschlag verübt worden. Dabei wurde die Eingangstafel der Freiluftausstellung völlig zerstört. Die Evangelische Kirche, Trägerin der Gedenkstätte, ist entsetzt.

19.02.2018