Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Exhibitionist belästigt 14-Jährige

Selbstbefriedigung am Straßenrand Exhibitionist belästigt 14-Jährige

Ein Mann hat am Dienstag in Wusterhausen (Ostprignitz-Ruppin) eine 14-Jährige angesprochen und sich vor ihren Augen selbst befriedigt. Der Unbekannte soll zwischen 40 und 50 Jahre alt sein und war zu dem Zeitpunkt in einem dunklen Auto mit Kyritzer Kennzeichen unterwegs.

Voriger Artikel
12-Jähriger trinkt Alkohol und wird ins Krankenhaus gebracht
Nächster Artikel
Einbrecher fliehen mit Schmuck
Quelle: Ulrich Wangemann

Wusterhausen. Eine 14-Jährige ist am Dienstag von einem Exhibitionisten belästigt worden. Das Mädchen war in der Dorfstraße in Gartow unterwegs und auf dem Weg nach Hause. Dabei wurde sie von einem unbekannten Mann angesprochen und nach dem Weg zur Autobahn 24 gefragt. Der Mann war zu diesem Zeitpunkt in einem dunklen Pkw mit einem "KY"-Kennzeichen unterwegs.

Er fragte mehrmals nach, wie der Weg zur Autobahn denn nun sei, so als hätte er es nicht richtig verstanden. Dabei sah das Mädchen dann, dass sich der Mann selbst befriedigte, während er mit ihr sprach. Den Mann soll zwischen 40 und 50 Jahre alt sein, eine Glatze oder Teilglatze haben, eine kleine definierte Nase haben und eine Brille tragen. Er soll blaue Augen haben, eine weiche Stimme, eine runde Gesichtsform und eine dickliche bis stämmige Statur. Unterwegs war er in einem dunklen Pkw mit dem Kennzeichen "KY".

Die Kriminalpolizei in Neuruppin fragt: Wer kennt eine solche Person und kann Angaben zu deren Identität machen? Hinweise nimmt die Polizei in Neuruppin unter der Telefonnummer 03391/354-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
4ae988cc-e2ff-11e7-9530-dcc834e2cf94
MAZ-Torwandchamp 2017 auf Station in Velten

Der 79-jährige Helmut Ringel aus Bötzow traf am Sonnabend (16. Dezember) in Velten an der MAZ-Torwand gleich doppelt und sicherte sich damit den Tagessieg bei der Suche nach dem Torwandchampion 2017. Am Ende gewannen alle Veltener irgendwie, denn sie stellten einen neuen Spendenrekord im Rahmen der Benefizaktion auf

Begleitetes Fahren schon ab 16 statt 17 – eine gute Idee?