Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Fahndung nach sexueller Belästigung in Berlin

Zeugenaufruf Fahndung nach sexueller Belästigung in Berlin

Wer erkennt diesen Mann? Mit der Veröffentlichung einer Videosequenz und Standbildern sucht das Landeskriminalamt nach einem Mann. Er hat an einem Berliner S- und U-Bahnhof eine Frau sexuell belästigt. Dabei trug er ein dunkles Basecap mit weißem Aufdruck, eine Collegejacke und ein weiteres auffälliges Accessoire. Die Frau wehrte sich in der Tatnacht heftig.

Voriger Artikel
Handfester Streit in Asylunterkunft
Nächster Artikel
Nachbarin löscht Brand – und verletzt sich

Gesucht wird dieser junge Mann.

Quelle: Polizei

Potsdam. Mit der Veröffentlichung einer Videosequenz und daraus resultierenden Standbildern sucht das Landeskriminalamt (LKA) Berlin einen Mann, der eine junge Frau in Berlin-Schöneberg sexuell angegangen hat. Bisherige Ermittlungen ergaben, dass sich die damals 20-Jährige am 1. Januar 2016 gegen 6.35 Uhr auf dem S- und U-Bahnhof Yorckstraße befand. Sie lief zu Fuß von der S-Bahn der Linie S1 zur U-Bahn der Linie U7 und wurde bereits auf diesem Weg von dem jungen Mann kurz belästigt.

Dieses Standbild stammt von einer Überwachungskamera der BVG am Bahnhof

Dieses Standbild stammt von einer Überwachungskamera der BVG am Bahnhof.

Quelle: Polizei

Weil die Frau sich heftig wehrte, ließ der Täter von ihr ab

Offensichtlich folgte ihr der Unbekannte und drängte sie im Eingangsbereich des Fußgängertunnels des U-Bahnhofes Yorckstraße in eine Nische. Dort hielt der Angreifer sein Opfer fest, nötigte die junge Frau und versuchte sexuelle Handlungen zu vollziehen. Aufgrund der heftigen Gegenwehr und Hilferufe ließ der Täter von ihr ab und flüchtete.

Aufnahmen aus einer Überwachungskamera zeigen auffällige Kleidung

Das Tatgeschehen wurde von der dortigen Überwachungskamera der BVG aufgezeichnet und vom LKA ausgewertet. Demnach ist der Täter 1,70 bis 1,75 Meter groß, sehr schlank, hat schwarze kurze Haare, trägt möglicherweise einen Bart, sein geschätztes Alter beträgt Mitte 20. Er könnte südeuropäischer, türkischer oder arabischer Herkunft sein. Auffällig ist seine Kleidung: Er trug zur Tatzeit ein dunkles Basecap mit weißem Aufdruck, eine sogenannte Collegejacke mit weißen Ärmeln und einen einfarbigen blauen Rucksack.

Das Landeskriminalamt hofft auf Hinweise zu dem Mann

Das Landeskriminalamt hofft auf Hinweise zu dem Mann. Vielleicht erkennt jemand seinen blauen Rucksack und die auffällige Kleidung.

Quelle: Polizei

Die Polizei fragt nun: Wer kann Angaben zur Identität des Gesuchten und/oder seinem Aufenthaltsort machen? Wer kann weitere sachdienliche Hinweise geben? Hinweise nimmt das Landeskriminalamt in der Keithstraße 30 in Berlin-Tiergarten unter der Telefonnummer (030) 4664 913 402, per Telefax unter der Nummer (030) 4664 913 499 oder per E-Mail (lka134@polizei.berlin.de) sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Nach Polizeiangaben ist der Mann etwa Mitte 20

Nach Polizeiangaben ist der Mann etwa Mitte 20.

Quelle: Polizei

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
1125000a-cd4f-11e7-8925-4d4717935689
„Charity Banditen“ veranstalten in Hohen Neuendorf Fest für 220 Bedürftige

220 Frauen, Männer und Kinder wurden am Sonntagabend, den 19. November 2017, beim Fest für Bedürftige in Hohen Neuendorf von mehr als 50 freiwilligen Helfern verwöhnt und mit Musik und Tanz unterhalten. Organisiert wurde die Benefiz-Veranstaltung im Zeichen des Miteinanders von den Borgsdorfer „Charity Banditen“.

Heiligabend fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag. Sollten die Geschäfte trotzdem öffnen?