Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Fahndungserfolg auf der Autobahn
Lokales Polizei Fahndungserfolg auf der Autobahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:23 11.03.2018
Fahndungserfolg der Polizei auf der Autobahn. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Kremmen

Bei der Identitätsfeststellung eines 24-Jährigen aus Litauen, der am Freitag um 9.10 Uhr auf der Bundesautobahn 24 zwischen dem Autobahndreieck Havelland und der Anschlussstelle Kremmen mit unzulässig hoher Geschwindigkeit (145 km/h statt 100 km/h) einen Pkw Volkswagen geführt hatte, wurde festgestellt, dass dieser außerdem seitens der Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder) zwecks Strafvollstreckung gesucht wird. Aufgrund des bestehenden Haftbefehls hatte der Gesuchte eine Geldstrafe von 1 000 Euro zu bezahlen oder 100 Tage in einer Justizvollzugsanstalt zu verbringen.

Der Litauer beglich im Autobahnpolizeirevier Walsleben die vorgenannte Summe. Außerdem hinterlegte er eine Sicherheit (zu erwartende Geldbuße inklusive der Gebühren und Auslagen im Bußgeldverfahren) im Rahmen des von den Kräften des Videowagens der Polizeidirektion Nord beweissicher festgestellten Geschwindigkeitsverstoßes, weil er in Deutschland keinen Wohnsitz hat. Nach den polizeilichen Maßnahmen konnte er wieder seines Weges gehen.

Von MAZonline

Ostprignitz-Ruppin Hunde-Attacke in Rheinsberg - Streuner beißt Passantin

Ein angriffslustiger Streuer hat am Sonnabend für Unruhe in Rheinsberg gesorgt. Das Tier sprang an mehreren Passanten hoch und biss schließlich eine Frau. Nun wird nach dem Hundehalter gesucht.

11.03.2018

Die Heimfahrt endete für das Ehepaar auf den Schienen der Straßenbahn. Beim Fahrer wurde Alkoholgeruch wahrgenommen, wofür er eine interessante Erklärung hatte.

11.03.2018

Die Mutter fand ihre schwer verletzte 14-jährige Tochter in der Wohnung. Jede Hilfe kam zu spät. Am Sonntag nahm die Polizei einen verdächtigen 15-Jährigen fest. Am späten Nachmittag gestand der Jugendliche die Tat.

12.03.2018
Anzeige