Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Fahrer crasht gegen Werder-Ketchup-Gebäude

Nach dem Unfall auf der Flucht Fahrer crasht gegen Werder-Ketchup-Gebäude

Ein Kleinbusfahrer hat in Werder/Havel für Aufregung gesorgt. Er konnte seinen Wagen nicht unter Kontrolle halten und krachte direkt gegen ein Gebäude. Genauer gesagt gegen das Unternehmen Werder Ketchup. Doch statt sich der Verantwortung zu stellen, türmte er einfach.

Voriger Artikel
In mehrere Autos eingebrochen
Nächster Artikel
Auto aus Elbe gezogen – mit Skelett


Quelle: dpa

Werder. Ein Mann ist am Sonntagmorgen gegen 7 Uhr auf der Eisenbahnstraße in Werder aufgrund überhöhter Geschwindigkeit mit seinem T4 Bus von der Straße abgekommen. Er fuhr im Gegenverkehr gegen die Bordsteinkante. In der Folge drehte sich der Kleinbus – und krachte frontal gegen das Gebäude der Firma Werder Ketchup.

Das Auto wurde bei dem Aufprall stark beschädigt, Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten auslaufende Flüssigkeiten binden. Der Fahrer selbst flüchtete allerdings noch – Anwohner beobachteten, wie er seinen Wagen zuvor noch in eine Parktasche schob.

Die Polizei nahm eine Anzeige wegen Verkehrsunfallflucht auf und sicherte mehrere Spuren.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
5527a99e-cdbb-11e7-8b2e-ba077870ba1d
Lkw-Unfall auf A 10 bei Michendorf

Michendorf, 20. November 2017 – Es ist eine der größten Unfallstellen auf Brandenburgs Autobahnen: die Baustelle auf der A 10 bei Michendorf. In der Nacht zum Montag hat es dort erneut gekracht. Zwei Menschen wurden schwer verletzt, vier Lastwagen beschädigt.

Nach dem Aus für Jamaika: Wie sollte es jetzt weitergehen?