Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Fahrfehler führt zu Zusammenstoß auf der A10

Drei Verletzte bei Unfall Fahrfehler führt zu Zusammenstoß auf der A10

Auf der A10 zwischen dem Dreieck Spreeau und der Anschlussstelle Freienbrink kam es am frühen Mittwochnachmittag zu einem schweren Verkehrsunfall. Drei Unfallbeteiligte wurden zum Teil schwer verletzt und wurden ins Krankenhaus gebracht.

Voriger Artikel
Diebe machen Gartensparte unsicher
Nächster Artikel
Bombendrohung in Brandenburg
Quelle: dpa-Archiv

Freienbrink. Die Fahrerin eines aus dem Landkreis Dahme-Spreewald stammenden, mit zwei Personen besetzten Skoda war offenbar von der Fahrspur abgekommen. Ein Seat, der den Wagen gerade überholte, kollidierte mit dem Seat und wurde in die Mittelleitplanke gedrückt. Der Seat blieb völlig zerstört liegen, während der Skoda erst rund 100 Meter weiter zum Stehen kam.

Rettungsdienst und Notarzt sowie die Feuerwehren aus Königs Wusterhausen und Niederlehme waren in wenigen Minuten am Unfallort. Beide Insassen des Skoda konnten aus dem Fahrzeug befreit werden. Die Fahrerin wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Unfallkrankenhaus Berlin geflogen, ihre Beifahrerin wurde ins Klinikum gefahren. Der Fahrer des Seats kam ebenfalls nach ärztlicher Erstversorgung seiner leichten Verletzungen ins Krankenhaus.

Die Unfallstelle befand sich kurz hinter der Ausfahrt nach Freienbrink in Fahrtrichtung Dreieck Barnim. Der verantwortliche Autobahnmeister leitete den Verkehr um die Unfallstelle herum. Trotzdem entwickelte sich ein Stau, in dem es zu einem weiteren leichten Unfall kam. Nach etwa einer Stunde konnte der Verkehr auf der Autobahn wieder freigegeben werden.

pj

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
7bb02cde-e1bc-11e7-acae-a5e1c7b43bdb
Weihnachtswald im Kutschstall

Weihnachtswald im Kutschstall

Begleitetes Fahren schon ab 16 statt 17 – eine gute Idee?