Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° Regen

Navigation:
Fahrkartenautomat in Michendorf gesprengt

Bahnaufgang zeitweise gesperrt Fahrkartenautomat in Michendorf gesprengt

Unbekannte haben am frühen Dienstagmorgen einen Fahrkartenautomaten auf dem Bahnhof Michendorf (Potsdam-Mittelmark) gesprengt. Ob sie etwas erbeutet haben, ist nach Angaben der Polizei noch ungeklärt. Erst am Sonntag war in einem anderen Landkreis das Gleiche geschehen.

Voriger Artikel
Perleberger Polizistin beim Einsatz verletzt
Nächster Artikel
Feuer in Kompostanlage - Chef glaubt an Brandstiftung

Immer wieder werden Fahrkartenautomaten gesprengt.

Quelle: dpa

Michendorf. Unbekannte haben am frühen Dienstagmorgen einen Fahrkartenautomaten in einem Tunnel auf dem Bahnhof Michendorf (Potsdam-Mittelmark) gesprengt. Wie die Polizei mitteilte, nutzten die Täter dazu Schwarzpulver von Feuerwerkskörpern. Zur Spurensicherung musste ein Bahnaufgang zeitweise gesperrt werden. 

Ob die Täter etwas erbeutet haben, ist nach Angaben der Polizei in Potsdam noch ungeklärt. Der Schaden bei einem gesprengten Automaten ist trotzdem enorm und beträgt mehrere tausend Euro.

Der Zugverkehr war nicht gestört.

Erst in der Nacht zu Sonntag war auf dem Bahnhof Eichwalde (Dahme-Spreewald) ein Fahrkartenautomat gesprengt worden. Seit Anfang 2013 kommt es in Berlin und Brandenburg immer wieder zu Übergriffen auf Fahrkarten- und Geldautomaten mit oft hohem Sachschaden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
259b1bd4-de50-11e7-a15f-f363db308704
Großbrand in Kuhsdorf: Futterhalle brennt nieder

Groß Pankow OT Kuhsdorf, 11.12.2017: Montag früh ist in Kuhsdorf in einer Futtermittelhalle ein Feuer ausgebrochen. Der Schaden geht in die Millionen. Die Halle war nicht zu retten, die Feuerwehren mussten das Feuer kontrolliert abbrennen lassen.

Heiligabend fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag. Sollten die Geschäfte trotzdem öffnen?