Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Fahrtenschreiber per Knopfdruck manipuliert

A 24 Linumer Bruch Fahrtenschreiber per Knopfdruck manipuliert

Per Knopfdruck konnte der Lkw-Fahrer den Fahrtenschreiber so manipulieren, dass er keine Ruhezeiten einhalten musste. Bis er jetzt an der A 24 auf der Rast- und Tankanlage Linumer Bruch gestoppt wurde. Nun wird’s richtig teuer.

Voriger Artikel
Angebliche Explosion gibt Rätsel auf
Nächster Artikel
Wutike: Gestohlenen VW gefunden

Mit hoher krimineller Energie ist der Fahrtenschreiber manipuliert worden.

Quelle: dpa

Linumer Bruch. Die Sonderüberwachungsgruppe der Polizeidirektion Nord stellte jetzt auf der A 24 in Höhe der Rast- und Tankanlage Linumer Bruch Süd eine polnische Sattelzugkombination fest, deren EG-Kontrollgerät manipuliert war.

Ausgeklügelte Elektronik

Per Knopfdruck und ausgeklügelter Elektronik konnte der Fahrer die Aufzeichnung von Lenk- und Ruhezeiten unterbrechen und weiter seelenruhig im öffentlichen Verkehr unterwegs sein. Doch nun ist Schuss und es wird teuer.

1500 Euro Strafe plus Werkstattkosten

Zu den 1500 Euro Strafe kommen noch die Werkstattkosten. Denn der Sattelzug darf erst wieder bewegt werden, wenn der Fahrtenschreiber in den Originalzustand versetzt worden ist.

Es ist nicht das erste Mal, dass Autobahnpolizisten eine dreiste Manipulation am Fahrtenschreiber entdecken.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
53d9b8f6-fd41-11e7-90a2-a388f9eff187
Entlaufene Wisente eingefangen

Mitarbeiter des Wildparks Johannismühle haben die vier während des Sturms entkommenen Wisente auf dem Parkgelände wieder eingefangen.

Sollte es Schüleraustausch zwischen Ost- und Westdeutschen geben?