Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Fall aus 16. Stock: Wurde die Frau geschubst?

Berlin Fall aus 16. Stock: Wurde die Frau geschubst?

Eine Frau ist am Sonnabend aus dem 16. Stockwerk eines Hochhauses in Berlin-Mitte gefallen, sie hat den Sturz nicht überlebt. Wurde sie geschubst? Die Mordkommission ermittelt. Doch ein zunächst Verdächtiger ist wieder auf freiem Fuß.

Voriger Artikel
Traktorunfall: 600 Liter Diesel ausgelaufen
Nächster Artikel
Beinbruch: Polizist im Einsatz schwer verletzt

Polizei und Rettungskräfte vor dem Hochhaus, vor dem sich das Unglück ereignet hat.

Quelle: dpa

Berlin. In Berlin-Mitte ist eine 29-jährige Frau aus dem 16. Stockwerk eines Hochhauses gestürzt und dabei tödlich verletzt worden. Zeugen hatten den Fall der Frau beobachtet und die Polizei alarmiert.

Laut Polizei war zu dem Zeitpunkt am Samstagnachmittag ein 30-jähriger Mann in der Wohnung in der Leipziger Straße. Er war zunächst festgenommen worden. Weil sich der Tatverdacht gegen ihn jedoch nicht erhärtete, wurde er noch am Sonntag aus dem Gewahrsam entlassen

Die Mordkommission ermittelt weiter wegen des Verdachts auf ein Tötungsdelikt.

Weitere Polizeimeldungen >

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
e67b9b4c-cea8-11e7-8b2e-ba077870ba1d
MAZ macht mit

MAZ-Volontär Ansgar Nehls hat sich zum ersten Mal auf der Fechtbahn versucht.

Begleitetes Fahren schon ab 16 statt 17 – eine gute Idee?