Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Fall aus 16. Stock: Wurde die Frau geschubst?
Lokales Polizei Fall aus 16. Stock: Wurde die Frau geschubst?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:35 17.09.2017
Polizei und Rettungskräfte vor dem Hochhaus, vor dem sich das Unglück ereignet hat. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

In Berlin-Mitte ist eine 29-jährige Frau aus dem 16. Stockwerk eines Hochhauses gestürzt und dabei tödlich verletzt worden. Zeugen hatten den Fall der Frau beobachtet und die Polizei alarmiert.

Laut Polizei war zu dem Zeitpunkt am Samstagnachmittag ein 30-jähriger Mann in der Wohnung in der Leipziger Straße. Er war zunächst festgenommen worden. Weil sich der Tatverdacht gegen ihn jedoch nicht erhärtete, wurde er noch am Sonntag aus dem Gewahrsam entlassen

Die Mordkommission ermittelt weiter wegen des Verdachts auf ein Tötungsdelikt.

Weitere Polizeimeldungen >

Von MAZonline

Gleich zwei Tote sind am Freitag an unterschiedlichen Orten in Berlin gefunden worden. Es handelt sich um einen Obdachlosen und eine promovierte Kunsthistorikerin, die zuvor als vermisst gemeldet wurde. Die Polizei sucht nun nach Zeugen – und nach den Tätern.

21.03.2018

Am Freitagmorgen mussten Polizei und Spurensicherung nach Berlin-Steglitz ausrücken. Passanten fanden an der Schloßstraße eine männliche Leiche. Nur wenig später wurde in der Nähe des Berliner Zoos von Passanten eine Frauenleiche entdeckt.

21.03.2018
Brandenburg/Havel Zwei Feuerwehrleute sterben auf der A 2 - Polizei veröffentlicht Details zum Unfallhergang

Die Ursache für den tragischen Unfall auf der A 2, bei dem am frühen Dienstagmorgen zwei Feuerwehrleute getötet wurden, ist weiter unklar. Die Polizei hat jedoch Details zum Unfallhergang veröffentlicht. Wie ein Wunder scheint es, dass es nicht noch mehr Opfer zu beklagen gibt.

14.03.2018
Anzeige