Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Ferkeltransporter kommt von Straße ab

Stolpe Ferkeltransporter kommt von Straße ab

Ein Transporter mit 2200 Ferkeln ist Dienstagmittag zwischen Stolpe und Karnzow von der Straße abgekommen und in den Graben gefahren. Zwei Tiere überlebten den Unfall nicht. Das Umladen der anderen Ferkel und das Bergen des Gespannes dauerte bis nach Mitternacht.

Voriger Artikel
Vor, zurück und dann in den Straßengraben
Nächster Artikel
Fahrraddieb versucht Polizisten zu beißen

Der Unfall ereignete sich auf der Landesstraße zwischen Kyritz und Wittstock.

Quelle: dpa

Stolpe. Aus ungeklärter Ursache ist Dienstagmittag ein Tiertransporter zwischen Stolpe und Karnzow von der Landesstraße abgekommen. Die Sattelzugmaschine mit 2200 Ferkeln an Bord kam im Graben zum Stehen, teilte die Polizei mit. Die Tiere wurden unter Aufsicht von Mitarbeitern des Veterinäramtes Neuruppin in ein Ersatzfahrzeug umgeladen. Zwei Ferkel hatten den Unfall nicht überlebt. Ein Bergungskran hob die Zugmaschine und den Sattelauflieger aus dem Graben. Die Bergung des Gespannes und das Umladen der Tiere dauerte bis etwa 1.30 Uhr.

Beim Abkommen von der Fahrbahn war der Lastwagen mit einem Telefonmast kollidiert. Dieser blieb stehen, wurde aber beschädigt. Die Telekom wurde laut Polizei informiert und wollte dann am Mittwoch den Mast reparieren. Der entstandene Gesamtschaden wird mit etwa 5000 Euro beziffert.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
ee2e024c-164e-11e8-b917-c5c43acb9429
SEK-Einsatz in Caputh

Nach mehreren Zeugenhinweisen durchkämmte die Brandenburger Polizei große Teile des Ortes Caputh (Potsdam-Mittelmark). Sie suchten eine verdächtige Person. Der Mann soll mit einer Waffe hantiert haben. Auch ein Team des Sondereinsatzkommandos war vor Ort.

Schwarzfahren: Soll es weiter als Straftat oder künftig als Ordnungswidrigkeit behandelt werden?