Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Feuerwehr findet getötete Frau bei Löscharbeiten
Lokales Polizei Feuerwehr findet getötete Frau bei Löscharbeiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:36 19.03.2017
Wer kann Hinweise auf diesen Mann geben? Quelle: Polizei Berlin
Anzeige
Berlin

Feuerwehrleute haben am Freitagabend bei Löscharbeiten in der Kreuzberger Pücklerstraße in Berlin einen leblosen Frauenkörper gefunden. Alle Wiederbebungsversuche schlugen fehl. Die Frau erlag noch am Ort ihren Verletzungen.

Den Ermittlern zufolge, starb die 41-Jährige jedoch nicht in den Flammen, sondern wurde umgebracht. Die Polizei veröffentlichte am Sonntag Fahndungsbilder eines dringend tatverdächtigen Mannes.

Er sei als letzter Begleiter der Frau identifiziert worden, hieß es. Zudem hätten Zeugen ihn unmittelbar vor Ausbruch des Feuers aus der Wohnung in Berlin-Kreuzberg fliehen sehen.

Die Berliner Zeitung “B.Z.“ berichtete unter Hinweis auf die Obduktion, die 41-Jährige sei an Schnitt- und Stichverletzungen gestorben. Auch Spuren stumpfer Gewalt seien an ihrem Körper gefunden worden. Die Polizei wollte den Bericht nicht bestätigen; bei dem Befund handele es sich um ein internes Papier.

Die Polizei geht deshalb von einer sogenannten Verdeckungstat aus. Danach könnte der Mann das Feuer gelegt haben, um Spuren zu beseitigen.

Von dem unbekannten Tatverdächtigen wurden laut Mitteilung Spuren am Tatort gesichert. „Er spricht sehr gutes Englisch und stammt nach eigenen Angaben aus Belgien“, erklärten die Ermittler. Am Tattag soll er zeitweise eine Schiebermütze getragen haben.

Von Nada Weigelt

Zwei Schülerinnen haben am Dienstag einen 41 Jahre alten Mann in Brandenburg an der Havel mit einem Notfallhammer angegriffen, am Kopf verletzt und ausgeraubt. Wie ein Polizeisprecher berichtet, fahndet die Polizei nun mit Täterinnenbeschreibung nach den rabiaten Räuberinnen. Eine trägt ein Piercing in der rechten Wange.

11.03.2018
Polizei B 101 Trebbin (Teltow-Fläming) - Bundesstraße unter Bier gesetzt

Unzählige Liter Bier sind in der Nacht zu Dienstag auf der B 101 in der Nähe von Trebbin vergossen worden. Dort hatte ein Getränke-Lastwagen einen Unfall. Die Ladung war nicht gut genug gesichert, so dass die Bierkästen auf die Fahrbahn stürzten.

30.03.2018

Wochen und Monate hat Lothar Kurth aus Germendorf (Oberhavel) gegen eine Krebserkrankung gekämpft. Die Familie und Freunde richteten ihm derweil daheim ein Zimmer neu ein. Doch in der Nacht zu Mittwoch wurde das Haus ein Raub der Flammen – und das Ehepaar steht ohne Hausratversicherung da.

17.04.2018
Anzeige