Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Auto bei Flucht in Flammen aufgegangen
Lokales Polizei Auto bei Flucht in Flammen aufgegangen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:22 19.11.2018
Ein Audi A 6, dessen Insassen vor der Polizei flüchten wollten, fing plötzlich Feuer. Quelle: Privat
Friesack

Eine Verfolgungsjagd endete am frühen Montagmorgen gegen 1.30 Uhr ganz abrupt auf der B 188 bei Friesack. Das Fluchtfahrzeug fing plötzlich im Motorraum an zu brennen, es qualmte und Blitze zuckten in der Dunkelheit. Die beiden Insassen, die vor der Polizei geflüchtet waren, konnten das Fahrzeug aber rechtzeitig verlassen, bevor es ganz in Flammen stand. Die Polizeibeamten im Fahrzeug dahinter nahmen die beiden vorübergehend fest.

Plötzlich das Tempo erhöht

Wie ein Polizeisprecher sagte, sollte der Audi A6 im Bereich der Stadt Rathenow von einer Streifenwagenbesatzung kontrolliert werden. „Daraufhin haben sich die Insassen der Kontrolle entzogen und sind mit hoher Geschwindigkeit davongefahren“, so der Sprecher.

Warum, das blieb zunächst unklar. In hohem Tempo ging es auf der B 188 in

Mit zwei Einsatzfahrzeugen war die Friesacker Feuerwehr vor Ort. Quelle: Privat

Richtung Friesack. Zwischen dem Abzweig Görne und dem Kreisverkehr mit der B 5 war die Fahrt schließlich mit Motorschaden zu Ende.

„Als wir vor Ort eintrafen, stand das Fahrzeug im Vollbrand. Wir mussten unter Atemschutz mit Schaum löschen“, sagt Vize-Amtswehrführer Stefan Scharschmidt. Rund anderthalb Stunden dauerten die Löscharbeiten. Die Kameraden waren mit zwei Fahrzeugen vor Ort.

Drogenschnelltest war positiv

Warum die Insassen vor der Polizei geflüchtet sind, stellte sich erst anschließend heraus. Der Drogentest bei dem 25-jährigen Fahrzeuglenker ergab, dass er unter dem Einfluss von Amphetaminen stand. Er musste mit zur Blutprobe. Der 32-jährige Beifahrer hatte geringe Mengen Cannabis bei sich.

Mit Schaum wurde der Brand gelöscht. Quelle: Privat

Aber damit nicht genug: Die Kontrolle des Fahrers ergab, dass er ohne Führerschein unterwegs war. Nun wird gegen ihn wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt sowie wegen Fahrens unter Drogeneinfluss.

Fahrbahn wurde beschädigt

Bei dem Brand wurde die Fahrbahn beschädigt, muss jetzt repariert werden. Bis das erfolgt ist, kommt es an der Stelle zu Verkehrseinschränkungen. Die Geschwindigkeit ist vorläufig auf 50 km/h heruntergesetzt. Das Fahrzeugwrack musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden.

Von Andreas Kaatz

Ein Pkw stand in der Nacht zum Samstag in der Theodor-Kerkow-Allee in Nauen in Brand. Vermutlich wurde das Fahrzeug angezündet. Ein Haus musste evakuiert werden.

19.11.2018

Wahrscheinlich aufgrund eines technischen Defekts fing am späten Sonntagnachmittag ein Wohnmobil in der Nauener Innenstadt Feuer. Es brannte völlig aus, verletzt wurde niemand.

19.11.2018

Den Diebstahl seines Motorrades hat am Sonntag ein Mann in Oranienburg gemeldet. Die blaue Suzuki stand auf einem Parkplatz in der Straße der Einheit.

19.11.2018