Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Flugpionierstraße: 6000 Quadratmeter Ödland in Flammen
Lokales Polizei Flugpionierstraße: 6000 Quadratmeter Ödland in Flammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:55 16.04.2019
Zu einem beträchtlichen Ödlandbrand wurde die Feuerwehr am Montag in Oranienburg gerufen. (Symbolbild)= Quelle: Jens Büttner/DPA-Zentralbild
Oranienburg

Zu einem Großbrand wurde die Oranienburger Feuerwehr am Montag zur Mittagszeit gerufen. Gegen 13.15 Uhr standen auf einer Ödlandfläche zwischen der Flugpionierstraße und der Walther-Bothe-Straße in Oranienburg rund 6000 Quadratmeter in Flammen.

Die alarmierte Feuerwehr konnte vor Ort im Rahmen ihrer Löscharbeiten eine Gruppe Jugendlicher beobachten, die sich zügig vom Brandort entfernte. Wenig später konnten Beamte der Polizei daraufhin auch eine Gruppe Jugendlicher in der näheren Umgebung feststellen. Deren Personalien wurden aufgenommen, die Kriminalpolizei ermittelt nun, ob sie in Zusammenhang mit dem Brand stehen. Die Höhe des durch das Feuer entstandenen Sachschadens ist nach ersten polizeilichen Erkenntnissen noch nicht bekannt.

Bereits im Jahr 2017 war es im Bereich der Flugpionierstraße in Oranienburg immer wieder zu Bränden gekommen. Im Februar 2018 konnten schließlich zwei Jugendliche von der Polizei geschnappt werden, die wenig später gestanden, die Brände gelegt zu haben.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline

Ein flüchtiger schwarzer Pkw nach einer Kollision auf der B96, beschädigte Wahl- und Werbeplakate in mehreren Orten Oberhavels, ein Auffahrunfall in Birkenwerder – dies und mehr gibt es im Polizeiüberblick aus Oberhavel vom 15. April 2019.

15.04.2019

Ein BMW ist am Sonnabend gegen 17.40 Uhr auf der B 101 bei Genshagen in die Leitplanke geprallt. Dabei wurden der 27-jährige Fahrer und seine 23-jährige Beifahrerin verletzt.

15.04.2019

Angeblich hatte er viel Geld gewonnen – doch das glaubte ein 62-jähriger Zossener nicht. Damit verhinderte er einen Trickbetrug.

15.04.2019