Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Frau ruft um Hilfe und missbraucht Notruf

Wittstock Frau ruft um Hilfe und missbraucht Notruf

Die Nachbarn hörten laute Hilferufe der 24-Jährigen und riefen die Polizei. Die traf sie im lautstarken Streit mit ihrem Ex-Lebenspartner in der Wohnung an. Kurze Zeit später wählte die 24-jährige Wittstockerin den Notruf, weil sie angeblich gegen ihren Willen festgehalten werde. Nun hat sie ein Problem.

Wittstock 53.2045159 12.5538862
Google Map of 53.2045159,12.5538862
Wittstock Mehr Infos
Nächster Artikel
Vergiftet am Tegeler See – mehrere Hunde tot


Quelle: dpa

Wittstock. Mehrere Nachbarn meldeten sich Dienstag gegen 7.30 Uhr bei der Polizei und gaben an, dass eine Frau aus einer Wohnung in der Maxim-Gorki-Straße laut um Hilfe rufen würde. Die Beamten stellten eine 24-Jährige und ihren Ex-Lebenspartner (27) fest, die sich laut stritten. Zu strafbaren Handlungen war es jedoch nicht gekommen.

Anzeige wegen Notrufmissbrauchs

Etwa eine halbe Stunde später meldete sich die 24-Jährige und gab an, dass sie gegen ihren Willen in der Wohnung festgehalten werden würde. Beamte trafen die Frau jedoch mit ihrem Kind in der Stadt an. Eine Anzeige wegen Notrufmissbrauchs wurde aufgenommen. Die Frau wird auch die Kosten für diesen Einsatz tragen müssen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
4e44cb9e-cb7b-11e7-8925-4d4717935689
Das Aufräumen nach dem Sturm – Wochen danach

Sturmschäden: Die Straßenmeisterei in Perleberg hat mit den Sturmschäden nach Xavier noch bis zum Frühjahr zu tun. Insgesamt 400 Straßenbäume sind betroffen - und es können noch mehr werden. Zudem ist Idylle einem Chaos in den Wäldern gewichen.

Heiligabend fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag. Sollten die Geschäfte trotzdem öffnen?