Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Frau und Baby nach Unfall ins Krankenhaus gebracht
Lokales Polizei Frau und Baby nach Unfall ins Krankenhaus gebracht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:23 25.02.2019
Eine 35-jährige Opel-Fahrerin und ein mitfahrendes, knapp einjähriges Baby sind nach einem Unfall am Sonntag in Oranienburg ins Krankenhaus gebracht worden. Quelle: Tilo Wallrodt (Symbolbild)
Oranienburg

Eine Jeep-Fahrerin aus Oberhavel wollte am Sonntag gegen 15.50 Uhr in Oranienburg von der Granseer Straße nach links in die Clara-Zetkin-Straße abbiegen. Dabei kollidierte der Wagen mit einem entgegenkommenden Pkw Opel, der von einer 35-jährigen Frau, ebenfalls aus dem Kreis Oberhavel, gesteuert wurde.

Bei dem Zusammenstoß wurden die Frau aus dem Opel sowie ein mitfahrendes knapp einjähriges Mädchen verletzt und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Wie die Polizei auf Nachfrage sagte, sei das Baby vorsorglich mit ins Krankenhaus gebracht worden.

Die Granseer Straße musste zeitweise gesperrt werden. Rettungskräfte und die Feuerwehr waren vor Ort. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 5000 Euro geschätzt. Der Jeep war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline

Völlig unklar ist bisher, wie es zu einem schweren Unfall zwischen Schmergow und Phöben kam. Eine junge Frau krachte dort mit ihrem Nissan gegen einen Baum und musste in eine Klinik.

25.02.2019

Ein 24-Jähriger hat am Sonntagabend in einem Regionalzug im Bahnhof Luckenwalde ein Fahrrad aus dem Fahrradabteil entwendet, ist ausgestiegen und losgefahren. Am Bahnhofsausgang konnte er aufgehalten werden.

25.02.2019

Beim Zusammenstoß zweier Pkw am Montagmorgen in Falkensee ist ein 44-jähriger Autofahrer leicht verletzt worden. Es entstand zudem hoher Sachschaden.

25.02.2019