Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Frau verletzt nach Bus-Vollbremsung
Lokales Polizei Frau verletzt nach Bus-Vollbremsung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:41 29.05.2014
Quelle: dpa

Leegebruch: Frau wird nach Bus-Vollbremsung verletzt

Bei einem Unfall am Mittwochnachmittag in Leegebruch ist eine Frau leicht verletzt worden. Der Busfahrer hatte mit seinem Fahrzeug zuvor eine Vollbremsung machen müssen, als ihn ein Auto an der Haltestelle Birkenallee beim Anfahren überholte. Durch den abrupten Halt, stürzte die Frau. Der Autofahrer flüchtete in seinem VW Scirocco. Die Kripo ermittelt.

+++

Glienicke/Nordbahn: Einbruch auf der Baustelle

Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch von der Baustelle eines Einfamilienhauses Elektrowerkzeuge gestohlen. Es handelte sich dabei um teure Werkzeuge. Es enstand ein Schaden von rund 3000 Euro. Die Kripo ermittelt.

+++

Mühlenbeck: Langfinger brechen in Produktionshalle ein                      

Wasserrohre, Heizungen, Kupferrohr und Elektroleitungen haben unbekannte Täter im Mai aus einer Produktionshalle in Mühlenbeck gestohlen. Die Firma befindet sich im Insolvenzverfahren und es läuft daher keine Produktion. Das Gebäude ist vollständig umzäunt. Bei welcher Höhe der Schaden liegt, hat die Polizei nicht mitgeteilt.

Polizei Potsdam-Mittelmark: Polizeibericht vom 29. Mai - Brand in Kleinmachnower Einfamilienhaus

+++ Kleinmachnow: Ein 39-jähriger Mann ist bei einem Feuer in seinem Einfamilienhaus in der Hohen Kiefer in Kleinmachnow verletzt worden. +++ Beelitz: Unbekannte Täter stahlen in der Donnerstagnacht aus einem VW Golf sowie einem Hyundai in Beelitz jeweils die Handtaschen. +++ Michendorf: Autoknacker bauen Navigationssystem aus.

29.05.2014
Polizei Potsdam: Polizeibericht vom 28. Mai - Einbruch im Thalia-Kino

+++ Babelsberg: Ob diese Diebe wohl Popcorn stehen wollten? Oder doch eher teure Filmtechnik? In der Nacht zum Mittwoch verschafften sich unbekannte Täter Zugang zum Thalia-Kino +++ Südliche Innenstadt: Ein 23-Jähriger hatte nicht nur Amphetamine dabei, sondern auch ein Butterfly-Messer +++

28.05.2014
Polizei Polizei sucht mutmaßlichen Mörder - 5000 Euro Belohnung für JVA-Ausbrecher

Vor rund zehn Tagen sind zwei Häftlinge aus der JVA Moabit geflüchtet. Für Hinweise zur Ergreifung des 34-jährigen Mordverdächtigen Metin Michael Müslü hat die Staatsanwaltschaft Berlin nun eine Belohnung von 5000 Euro ausgesetzt.

28.05.2014