Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Fußgänger erst angefahren, dann überrollt

Schwerer Unfall in Berlin Fußgänger erst angefahren, dann überrollt

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Mittwoch früh in Berlin-Friedrichshain. Ein 30 Jahre alter Fußgänger ist von einem Auto angefahren und über die Fahrbahn geschleudert worden. Doch damit nicht genug, denn der Mann geriet unter ein weiteres Auto.

Voriger Artikel
Bundespolizist will helfen und wird angegriffen
Nächster Artikel
57-Jährige schwer verletzt


Quelle: dpa (Genrefoto)

Berlin. Mit schweren Kopf- und Fußverletzungen kam Mittwoch früh ein Fußgänger in Berlin-Friedrichshain in ein Krankenhaus.

Nach den derzeitigen Erkenntnissen hatte 30-Jährige gegen 6.40 Uhr die Fahrbahn der Warschauer Brücke in Höhe des S-Bahnhofs überquert. Hierbei wurde er zunächst von einem Auto erfasst und vermutlich auf die Fahrbahn der Gegenrichtung geschleudert.

Dort überrollte ein 48-Jähriger den Fuß des Mannes mit seinem Smart. Rettungskräfte brachten den Verletzten in ein Krankenhaus, wo er intensivmedizinisch betreut werden muss.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
50e637e8-e0ed-11e7-a15f-f363db308704
Kranzniederlegung in Sachsenhausen anlässlich des Völkermords an Sinti und Roma

In einer bewegenden Zeremonie wurde am Donnerstag, den 14. Dezember, in der Gedenkstätte Sachsenhausen des Völkermords an den Sinti und Roma während des zweiten Weltkrieges gedacht. Unüberhörbar die Mahnungen, dass die Erinnerungskultur wachgehalten werden müsse und angesichts der gegenwärtigen politischer Entwicklungen nie so aktuell war wie heute.

Begleitetes Fahren schon ab 16 statt 17 – eine gute Idee?