Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Regen

Navigation:
G-20-Gipfel-Gegner lärmen die ganze Nacht

Kuhlmühle G-20-Gipfel-Gegner lärmen die ganze Nacht

Mutmaßliche G-20-Gipfel-Gegner riefen am Wochenende die Polizei auf den Plan. Ein Kuhlmühler hatte über Ruhestörung geklagt. Die nicht angemeldete Party war Sonntag um 4.45 Uhr immer noch in vollem Gange. Die Beamten sorgten für Ruhe. Sie fanden Plakate für Veranstaltungen im Vorfeld des für Juli geplanten G-20-Gipfels in Hamburg.

Kuhlmühle 53.223213 12.652788
Google Map of 53.223213,12.652788
Kuhlmühle Mehr Infos
Nächster Artikel
Erst gepöbelt und dann zugeschlagen


Quelle: dpa

Kuhlmühle. Ein Anwohner meldete am Sonntag um 4.45 Uhr eine bereits die ganze Nacht andauernde Ruhestörung auf einem Privatgelände in Kuhlmühle (Stadt Wittstock). Vor Ort standen 30 bis 40 Fahrzeuge hauptsächlich aus den Bundesländern Berlin, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen. Augenscheinlich campierten dort zahlreiche Personen. Polizisten stellten die Ruhe her.

Verantwortlicher Berliner (31) ist der Polizei bekannt

Als Verantwortlicher wurde ein 31-jähriger Mann aus Berlin identifiziert, der der Polizei bereits bekannt war. Nach seinen Angaben sollte die nicht angemeldete Feier am Sonntagnachmittag beendet werden. Dies kontrollierten die Beamten am Nachmittag und stellten dann tatsächlich nur noch wenige Fahrzeuge in Aufbruchsstimmung fest.

Plakate gegen den G-20-Gipfel

Vor Ort wurden verschiedene Plakate mit Hinweisen auf in die Zukunft gerichtete Veranstaltungen im Zusammenhang mit dem G-20-Gipfel in Hamburg gesichtet und dokumentiert. Der G-20-Gipfel ist für 7. und 8. Juli geplant.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
1125000a-cd4f-11e7-8925-4d4717935689
„Charity Banditen“ veranstalten in Hohen Neuendorf Fest für 220 Bedürftige

220 Frauen, Männer und Kinder wurden am Sonntagabend, den 19. November 2017, beim Fest für Bedürftige in Hohen Neuendorf von mehr als 50 freiwilligen Helfern verwöhnt und mit Musik und Tanz unterhalten. Organisiert wurde die Benefiz-Veranstaltung im Zeichen des Miteinanders von den Borgsdorfer „Charity Banditen“.

Heiligabend fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag. Sollten die Geschäfte trotzdem öffnen?