Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Gabel in die Hand gestochen

Luckenwalde Gabel in die Hand gestochen

Wer darf als nächstes mit der Playstation spielen? Diese Streitfrage eskalierte am Sonntag zwischen zwei jugendlichen Asylbewerbern in Luckenwalde. Der eine stach den anderen mit einer Gabel in die Hand. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung.

Voriger Artikel
Familienstreit eskaliert
Nächster Artikel
Anfall mitten auf der Autobahn



Quelle: dpa

Luckenwalde. Ein Streit um die Nutzung einer elektronischen Spielekonsole in einer Asylbewerberunterkunft in Luckenwalde ist am Sonntagnachmittag eskaliert. Ein Beteiligter wurde dabei verletzt.

Ein 16-jähriger Asylsuchender aus Syrien stritt mit einem 17-jährigen Mitbewohner aus Eritrea, wer mit der Playstation spielen durfte. Die Frage war so heiß umstritten, dass der 16-Jährige schließlich zu einer Gabel griff und diese dem Kontrahenten in die Hand hieb.

Polizei und Rettungsdienst wurden alarmiert. Die Stichverletzung musste im Krankenhaus genäht werden. Die Kripo ermittelt zum Verdacht der gefährlichen Körperverletzung.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
Start der Typisierung am Samstagvormittag
Stammzellspender für Nick gesucht

Weit über 1500 Menschen kamen am 17.Februar 2018 zur Typisierungsaktion für den schwerkranken Nick. Der 13-Jährige benötigt dringend einen Stammzellspender.

War die Entscheidung der Jungen Union richtig?