Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Garagenbrand in Leegebruch: Kriminalpolizei ermittelt
Lokales Polizei Garagenbrand in Leegebruch: Kriminalpolizei ermittelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:25 13.09.2018
40 Kameraden der Feuerwehr waren vor Ort im Einsatz, um den Brand zu löschen. Quelle: Ulrike Gawande
Anzeige
Leegebruch

Zu einem Gebäudebrand wurde die Freiwillige Feuerwehr Leegebruch am Mittwoch um 19.50 Uhr in die Karl-Marx-Straße/Ecke Am Wasserwerk gerufen. Drei Fahrzeuge, darunter eine Drehleiter, rückten aus. Gleichzeitig wurden Wehren aus Velten und Oranienburg alarmiert. Insgesamt kamen vor Ort rund 40 Feuerwehrkameraden zum Einsatz.

Die Garage stand bei Eintreffen der Feuerwehr lichterloh in Flammen. Quelle: Ulrike Gawande

Lichterloh in Flammen stand in Leegebruch eine Doppel-Garage, die aus noch unbekannten Gründen in Brand geraten war. Deren 78-jähriger Besitzer hatte das Feuer selbst bemerkt und die Feuerwehr zu Hilfe gerufen. Zuvor hatte er noch seinen Pkw aus dem Gebäude gerettet und sich dabei leicht verletzt.

Die Kameraden der Feuerwehr verhinderten nach ihrem Eintreffen das Übergreifen der Flammen auf weitere Gebäude. Sebastian Hentschel, Wehrführer der Leegebrucher Feuerwehr, berichtete: „Es gab drei Schwerpunkte: Das Nachbargebäude zu sichern, ebenso das dahinter liegende Wohnhaus sowie den Brand selbst zu löschen.“ Da man nie wisse, was in Garagen oder Schuppen gelagert werde, seien derlei Löscharbeiten durchaus knifflig. Tatsächlich befanden sich in der brennenden Garage dann auch zwei Gasflaschen. Nach einer guten halben Stunde Löscharbeit waren die Flammen dennoch gegen 20.30 Uhr erstickt und die Kameraden begannen mit der Sicherung des Brandortes. Nicht verhindern konnten sie Brandschäden am benachbarten Garagendach.

Trotz aller Bemühungen der Feuerwehr brannte die Garage völlig aus. Quelle: Ulrike Gawande

Der 78-jährige Gebäudebesitzer konnte nach einer ambulanten Behandlung vor Ort im Rettungswagen wieder entlassen werden. Unterdessen begannen Beamte der Kriminalpolizei bereits mit der Sicherung des Brandschutts. Kriminaltechniker waren auch am Donnerstag zur weiteren Spurensicherung vor Ort. Der durch das Feuer entstandene Sachschaden wurde nach ersten Schätzungen auf mehrere tausend Euro taxiert.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline

Oberhavel Achtung, Blitzer! - Radarkontrolle am Freitag

Aufgepasst: Die Polizei in Oberhavel ist am Freitag mit dem Radarmessgerät unterwegs und kontrolliert die Einhaltung der Geschwindigkeitsvorschriften.

13.09.2018

Ihr 5. Alarm binnen 24 Stunden führte die Feuerwehr Treuenbrietzen am Donnerstagvormittag in die Bäckerstraße. Ein Mieter hatte eine Matratze angezündet und die Wohnung verlassen.

13.09.2018

Zwei Frauen und ein Mann lenkte die Kassierin im Heiligengraber Supermarkt ab. Als sie Hilfe rief, waren sie weg – und mit ihnen auch Bargeld.

13.09.2018
Anzeige