Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Geldautomat aus der Wand gesprengt

Brandenburg/Havel Geldautomat aus der Wand gesprengt

Die Täter schlugen mitten in der Nacht zu: An einem Einkaufszentrum in Wust sprengten sie einen Geldautomaten aus der Wand. Die Polizei sucht nun Zeugen, die in der Nacht zu Sonntag ungewöhnliche Vorgänge bemerkt haben.

Voriger Artikel
Läufer (60) bricht zusammen und stirbt
Nächster Artikel
Randale im Rettungswagen

Wer hat in der Nacht zu Sonntag etwas Ungewöhnliches am Wuster Einkaufszentrum bemerkt?

Quelle: Volkmar Maloszyk

Wust. Unbekannte Täter haben in der Nacht von Samstag zu Sonntag einen Geldautomaten auf dem Gelände eines Einkaufscenters in Wust gesprengt. Nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei muss die Sprengung nach 03:00 Uhr nachts erfolgt sein.

Vor Ort wurden Spuren gesichert, eine Anzeige wegen des Verdachts des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion in Verbindung mit besonders schwerem Diebstahl läuft.

Zeugen gesucht

Wie hoch der entstandene Schaden ist, können die Ermittler zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen. Die Ermittlungen hat die SOKO Fläming des Landeskriminalamts Brandenburg übernommen

Die Polizei fragt: Wer hat in der Nacht von Samstag zu Sonntag Beobachtungen gemacht, die mit diesem Sachverhalt in Verbindung stehen könnten? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Brandenburg an der Havel unter 03381-5600 entgegen.

> Weitere Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
66945326-ce7e-11e7-8b2e-ba077870ba1d
Haus in Berlin eingestürzt – Familie überlebt

Laut wie eine Bombe soll es geknallt haben – danach ist das Haus in sich zusammengestürzt. Wie durch ein Wunder hat eine Familie in Berlin einen Hauseinsturz in der Nacht zu Dienstag überlebt. Eine Person ist dabei schwer verletzt worden. Die Fotos zeigen, wie das Haus zerstört wurde.

Nach dem Aus für Jamaika: Wie sollte es jetzt weitergehen?