Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Getöteter Obdachloser an Tuberkulose erkrankt

Polizei bittet um Mithilfe Getöteter Obdachloser an Tuberkulose erkrankt

Die Polizei bittet um Hinweise zu einem Tötungsdelikt. Der obdachlose Klaus Jüterbock, der am Freitag tot in einem Berliner Park gefunden wurde, litt an Tuberkulose und könnte seinen Täter infiziert haben.

Voriger Artikel
Zwei Schwerverletzte bei Segelflug-Unfall
Nächster Artikel
Schloss-Herrin ermordet: Polizei sucht Zeugen

Wer kennt Klaus Jüterbock?

Quelle: Polizei

Berlin. Nach dem gewaltsamen Tod eines 47-jährigen Mannes hat die Polizei einen Zeugenaufruf gestartet und Bilder veröffentlicht. Die Obduktion der Leiche ergab zudem, dass der Mann an Tuberkulose erkrankt war. Es sei möglich, dass der Täter sich infiziert habe, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Am selben Tag veröffentlichte sie ein Foto des Opfers. Laut Polizei handelt es sich um einen wohnungslosen Mann, der vermutlich erst vor wenigen Tagen mit seinem Hund aus Rendsburg (Schleswig-Holstein) nach Berlin gekommen war. Auch mit Bildern des Hundes sowie des rot-blauen Schlafsacks des Mannes hoffen die Ermittler auf Hinweise. Seine Leiche war am Freitagmorgen in einem Park in Berlin-Steglitz entdeckt worden.

Mit dem Foto des Hundes erhofft sich die Polizei Hinweise aus der Bevölkerung.

Quelle: Polizei

Die Polizei fragt:

Wer kennt Klaus Jüterbock oder kann Angaben zu seinen Aufenthaltsorten und Kontaktpersonen geben.

Wer hat in der Nacht von Donnerstag, dem 7. September 2017 zu Freitag, dem 8. September 2017 verdächtige Beobachtungen im Park Schloßstraße Ecke Grunewaldstraße gemacht?

Hinweisean die 1. Mordkommission unter der Rufnummer (030) 4664-911111, per e- Mail unter lka111-hinweis@polizei.berlin.de sowie jede andere Polizeidienststelle.

Die Polizei veröffentlichte auch ein Foto vom Schlafsack des Obdachlosen

Die Polizei veröffentlichte auch ein Foto vom Schlafsack des Obdachlosen.

Quelle: Polizei

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
cd758abc-fc62-11e7-90a2-a388f9eff187
Orkantief „Friederike“ sorgt für Unruhe in Brandenburg

18. Januar: Heftige Schneefälle und starke Böen – am Donnerstag hat das Orkantief „Friederike“ für mächtig Unruhe in Brandenburg gesorgt.

Sollte es Schüleraustausch zwischen Ost- und Westdeutschen geben?