Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Glasauge nach Faustschlag zerstört
Lokales Polizei Glasauge nach Faustschlag zerstört
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:36 09.02.2018
Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Karstädt

Auf einem Spielplatz in der Straße des Friedens in Karstädt kam es an Donnerstag zu einem handfesten Streit. Zunächst waren Kinder aneinandergeraten, danach auch noch die Väter, wobei einer der beidem dem anderen mit der Faust ins Gesicht schlug und dabei das Glasauge des anderen herausfiel und auf dem Boden zersprang.

Kopfnuss verpasst

Zunächst hatten drei Kinder beziehungsweise Jugendliche im Alter von 11, 12 und 14 Jahren zusammen gespielt, waren dann aber aneinandergeraten geraten. Dabei soll der Zwölfjährige dem 14-Jährigen eine Kopfnuss verpasst haben. Durch den Stoß wiederum ist offenbar das hochwertige Hörgerät des älteren Jungen beschädigt worden sein.

Glasauge zerspringt am Boden

Der Vater des 14-Jährigen erschien kurz darauf auf dem Spielplatz und soll dem Elf- und dem Zwölfjährigen eine Ohrfeige gegeben haben. Er begab sich dann zur Anschrift des 12-Jährigen, um mit den Eltern zu sprechen. Hier soll ihn der Vater des 12-Jährigen ins Gesicht geschlagen haben. Dabei soll dem Geschlagenen sein Glasauge herausgefallen und am Boden zersprungen sein. Der entstandene Sachschaden wird mit insgesamt 10 000 Euro beziffert. Die Kripo ermittelt wegen Körperverletzung in mehreren Fällen.

Von MAZ-online

Die Eisschichten auf Berliner Seen und Gewässern im Stadtgebiet sind zu dünn. Trotz des anhaltenden Frostes bestehe beim Betreten des Eises Lebensgefahr, so die Berliner Wasserschutzpolizei. Insbesondere Kinder sollen gewarnt werden.

16.02.2018

Das hätte böse enden können: Beim Ausparken Donnerstagfrüh ließ sich das Auto des 28-Jährigen in Wittstock nicht stoppen. Er trat immer wieder auf die Bremse – ohne Erfolg. Unbekannte hatten einen Bremsschlauch zerschnitten.

09.02.2018

Erschreckender Polizeieinsatz in Oranienburg – dort haben Polizisten am Donnerstag einen vollkommen betrunkenen Jugendlichen aufgegriffen. Der 15-Jährige hat sich dermaßen volllaufen lassen, dass er nicht mehr in der Lage gewesen ist, einen Alkoholtest zu machen.

09.02.2018
Anzeige