Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Glindow: Spaziergänger findet toten Angler
Lokales Polizei Glindow: Spaziergänger findet toten Angler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:04 28.06.2015
Leichenfund am Sonntag am Glindower See. Quelle: Christian Pörschmann
Anzeige
Glindow

Erschreckender Fund am Glindower See: Ein Spaziergänger hat am Samstagvormittag gegen 10 Uhr am Jahnufer in Glindow in der Nähe des Strandbades einen Mann im Wasser treibend, nahe dem Ufer, entdeckt.

Polizei und Rettungskräfte bargen den Mann aus dem See. Der Notarzt konnte nur noch seinen Tod feststellen.

Bei dem Toten soll es sich laut Polizei um einen Angler handeln. Er soll ins flache Wasser gefallen und dort ertrunken sein.

Der Mann muss gesundheitliche Probleme gehabt haben, sonst hätte er nicht im flachen Wasser ertrinken können. Die Polizei geht darum von einem „krankheitsbedingten Unfallgeschehen“ aus.

Der Mann stammt aus Potsdam-Mittelmark, teilt die Polizeiinspektion Potsdam mit. Nähere Angaben zur Herkunft des Mannes wollte die Polizei aus Rücksicht auf die Familie nicht machen.

Wie auf Nachfrage der MAZ beim Anglerverein Glindow am Sonntag zu erfahren war, soll es sich bei dem Mann aus Glindow um den erwachsenen Sohn eines ehemaligen Vereinsmitgliedes handeln,

Von MAZonline, Regine Greiner

Polizei Unglück im Landkreis Parchim - Berlinerin ertrinkt nachts im Badesee

Schon wieder ein tödlicher Badeunfall: Eine 36-Jährige aus Berlin ist in der Nacht zu Sonntag in einem See in Mecklenburg-Vorpommern ertrunken. Sie wollte nach einer Familienfeier noch eine Runde im Kühlensee nahe Brüel (Landkreis Parchim) schwimmen. Doch die junge Frau kam nicht lebend zurück.

28.06.2015
Polizei Todesdrohung wegen Sanktionierung - Mann droht Mitarbeiterin im Jobcenter

Ein Mann aus Birkenwerder ist am Donnerstag im Oranienburger Jobcenter ausgerastet. Er bedrohte eine Mitarbeiterin, die ihm das Geld kürzen wollte. Sie solle den Bescheid wieder zurücknehmen, so sein Forderungen - andernfalls wolle er sie umbringen. Doch die 57 Jahre alte Frau informierte die Polizei.

26.06.2015
Oberhavel Oberhavel: Polizeibericht vom 26. Juni - Abenteuerliche Unfallgeschichte

+++Hohen Neuendorf: Einbruch in Einfamilienhaus +++ Oberkrämer: Autos aufgebrochen +++ Oberhavel: Senioren-Aktion der Polizei +++ Kremmen: Unfall erfunden? +++ Mühlenbeck: Radfahrer fährt auf +++ Velten: 4000 Euro Schaden +++

26.06.2015
Anzeige