Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Gransee: Balkon in Flammen
Lokales Polizei Gransee: Balkon in Flammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:28 30.11.2018
Die Feuerwehr rückte am Donnestag in Gransee zu einem Brand auf einem Balkon eines Mehrfamilienhauses aus. (Symbolbild) Quelle: Jens Büttner/DPA
Gransee

Glimpflich ging ein Feuerwehreinsatz in Gransee am Donnerstag zur Mittagszeit aus. Bei der Rettungsdienstleitstelle war gegen 12.30 Uhr ein Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Oranienburger Straße vermeldet worden.

Ursache für das Feuer völlig unklar

Vor Ort angekommen ermittelten die Kameraden der Feuerwehr schnell, dass es sich bei dem Brand um in Flammen geratene Möbel und eine Gießkanne auf dem Balkon einer Wohnung des Hauses handelte. Die Mieter der betroffenen Wohnung waren zum Zeitpunkt des Feuers nicht anwesend, da beide berufstätig sind und sich außer Haus auf Arbeit befanden. Die Ursache für den Brand war daher zunächst völlig unklar.

Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen

Die Feuerwehr konnte die Flammen schnell löschen, nachdem zuvor bereits Nachbarn begonnen hatten, das Feuer zu ersticken. Personen waren zu keinem Zeitpunkt des Feuers in Gefahr. Die Wohnung ist weiterhin bewohnbar, der durch den Brand entstandene Sachschaden zunächst unklar. In Mitleidenschaft gezogen wurde auch die Außenscheibe der Balkontür, die durch die Hitze der Flammen zerbarst. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Ursache des Feuers aufgenommen.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline

Nicht nur weil ihn die tiefstehende Sonne blendete, sondern auch weil er akute gesundheitliche Probleme hatte, kollidierte der Fahrer eines Hyundais mit einem Ford

29.11.2018

Weil er offensichtlich unter dem Einfluss von Drogen unterwegs war, hielten Polizeibeamte am Mittwochabend einen 36-jährigen Hyundai-Fahrer an und führten einen Schnelltest durch. Dieser war positiv.

29.11.2018

Wieder ist es in der Bundeshauptstadt zu einem Zusammenstoß mit einem Diplomatenfahrzeug gekommen – drei Personen wurde verletzt. Ein Unfall im Sommer 2017 endete sogar tödlich.

29.11.2018