Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -9 ° Schneeschauer

Navigation:
Gullydeckel fliegen zwei Meter weit

Strausberg (Märkisch-Oderland) Gullydeckel fliegen zwei Meter weit

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr: Unbekannte haben in Strausberg (Märkisch-Oderland) dafür gesorgt, dass sich Gullydeckel aus ihrer Fassung lösten und zwei Meter weit flogen. Die Unbekannten benutzten dazu eine Flüssigkeit, die sie auf der Straße verteilten und in Brand setzten.

Voriger Artikel
Wahlkampf-Auto von Gesine Lötzsch demoliert
Nächster Artikel
Serie von Unfällen legt A 9 und A 10 lahm


Quelle: dpa (Symbolbild)

Strausberg. Mehrere Gullydeckel sind in einer Straße in Strausberg (Märkisch-Oderland) durch die Verpuffung einer brennbaren Flüssigkeit aus der Fassung gerissen worden.

Anwohner seien in der Nacht zum Mittwoch deswegen geweckt worden, teilte die Polizei mit. Die Gullydeckel lagen etwa zwei Meter neben den Fassungen.

Unbekannte hatten die brennbare Flüssigkeit auf die Straße geschüttet und angezündet. Das Ganze verteilte sich dann in die Abwasserschächte, was die Verpuffung auslöste. Verletzt wurde niemand, wie es weiter hieß.

Die Polizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Weitere Polizeimeldungen >

Von Anna Ringle

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
0692ff1e-1978-11e8-b917-c5c43acb9429
„Zukunft Heimat“ demonstriert in Cottbus

Am Samstagnachmittag sind in der Cottbuser Innenstadt erneut Anhänger und Befürworter des Vereins „Zukunft Heimat“ auf die Straße gegangen. Sie demonstrierten gegen die Flüchtlingspolitik und „Massenzuwanderung“.

Was halten Sie von dem Slogan „Brandenburg. Es kann so einfach sein“?