Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Haftbefehl gegen Hundeschläger nach Widerstand gegen Polizeibeamte
Lokales Polizei Haftbefehl gegen Hundeschläger nach Widerstand gegen Polizeibeamte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:05 06.07.2018
Der 31-jährige Mann wurde inzwischen in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. (Symbolbild) Quelle: picture alliance/dpa
Anzeige
Hohen Neuendorf

Im Fall eines 31-Jährigen, der am Mittwoch in der Rosenstraße erst seinen Hund geschlagen hatte und anschließend gegenüber den daraufhin verständigten Polizeibeamten ausfällig und aggressiv geworden war und Widerstand gegen die Beamten geleistet hatte, ist weiter Bewegung.

So wurde der Mann zwischenzeitlich einem Richter am Amtsgericht Oranienburg vorgeführt, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Dieser erließ Haftbefehl gegen den 31-Jährigen, der daraufhin in eine Justizvollzugsanstalt gebracht wurde.

Der Mann muss sich unter anderen wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Verstoß gegen das Waffengesetz sowie gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Weitere Polizeimeldungen >>

Von MAZonline

Ein eineinhalbjähriges Kind wurde am Donnerstagmorgen in Friesack unter zwei Zaunfeldern aus Metall begraben und lebensbedrohlich verletzt. Gegen die Eltern wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

06.07.2018

Erst stritt ein Paar so lautstark, dass die Polizei dazu gerufen wurde. Die fand dann vor Ort in der Wohnung der beiden nicht nur Drogen, sondern auch zehnjähriges Kind.

06.07.2018

Aus einem Garten in Wittstock sind innerhalb weniger Tage bis zu 40 Hortensienblüten gestohlen worden. Die Diebe müssen mehrfach auf dem Grundstück gewesen sein. Dieser Blumenklau ist kein Einzelfall – aus eine ganz besonderen Grund.

06.07.2018
Anzeige