Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Handgreiflichkeiten auf dem Pausenhof
Lokales Polizei Handgreiflichkeiten auf dem Pausenhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:23 26.03.2018
Zu einer Auseinandersetzung auf dem Pausenhof einer Schule kam es in Löwenberg (Symbolbild). Quelle: Peter Geisler
Anzeige
Löwenberg

Zu einer wechselseitigen Körperverletzung zwischen zwei Schülern kam es offenbar am Freitagvormittag (23. März) in Löwenberg. Eine 17-jährige Schülerin hatte die Pausenaufsicht und sollte u.a. verhindern, dass jemand während der Pause in das Schulgebäude geht. Ein 13-Jähriger wollte offenbar das Gebäude betreten und wurde durch die Aufsichtsschülerin daran gehindert.

In Folge kam es zu einer Rangelei, wobei der Junge neben Handgreiflichkeiten gegen die Aufsichtsschülerin auch eine Scheibe der Schul-Eingangstür beschädigte.

Der dadurch entstandene Sachschaden beträgt etwa 250 Euro. Der Junge wurde durch die verständigte Mutter anschließend mit nach Hause genommen.

Weitere Polizeimeldungen >>

Von MAZonline

Sperrung auf der L20 zwischen Falkensee und Dallgow nach einem Unfall am Montagnachmittag: Ein Auto ist ungebremst auf einen Transporter aufgefahren. Beide Fahrzeuge wurden so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten.

10.04.2018

Zwischen den Anschlussstellen Kremmen und Fehrbellin auf der A10 kam es am Sonntagabend zu einer Kollision zwischen einem Pkw Opel und einem Pkw BMW nach einem Überholvorgang. Dabei überschlug sich der BMW und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand.

26.03.2018

Schreck in der frühen Morgenstunde: Ein 18 Jahre alter Passant ist in Brandenburg an der Havel Opfer einer mutmaßlichen räuberischen Erpressung geworden. Drei bislang unbekannte Männer haben den jungen Mann in der Nacht zum Samstag in der Hauptstraße nach Zigaretten gefragt. Dann bedrohten sie ihn und verlangten Geld.

26.03.2018
Anzeige