Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Hinweise zur Ergreifung von Sextäter gesucht
Lokales Polizei Hinweise zur Ergreifung von Sextäter gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:55 06.09.2017
Quelle: Polizei Potsdam
Anzeige
Potsdam

Die Kriminalpolizei in Potsdam sucht nach einem noch unbekannten Mann. Eine 66-jährige Potsdamerin wurde am 06.07.2017 gegen 02.00 Uhr von einem unbekannten Mann nach Hause begleitet, nachdem ihr wegen Kreislaufproblemen schwindelig geworden war und sie umfiel.

Frau in eigener Wohnung sexuell missbraucht

Der Mann half ihr hoch und begleitete sie zu ihrer Wohnung. Nachdem der Mann die Potsdamerin in deren Wohnung zunächst körperlich bedrängte, hat er sie nach derzeitigen Erkenntnissen sexuell missbraucht. Anschließend verließ der Mann die Wohnung.

Der Mann wird wie folgt beschrieben:

– ca. 165-170 cm groß

– ca. 38-42 Jahre alt

– kräftige, sportliche Figur

– schwarze Haare

– blaue Jeanshose

– graues Shirt

– ausländisches Aussehen

– sprach Deutsch mit Akzent

Quelle: Polizei Potsdam

Polizei bittet um Hinweise

Die Polizei bittet nun um Mithilfe. Wer Hinweise zur Identität oder zum Aufenthaltsort des Mannes machen kann, soll sich unter der Telefonnummer: 0331 5508- 1224 an die Polizeiinspektion Potsdam oder an jede andere Polizeidienstelle wenden. Gerne können sie auch unser Hinweisformular im Internet nutzen. Dieses erreichen Sie unter: www.polizei.brandenburg.de.

> Weitere Polizeimeldungen aus der Region

Von MAZonline

Brandenburg/Havel Zwei Feuerwehrleute sterben auf der A 2 - Polizei veröffentlicht Details zum Unfallhergang

Die Ursache für den tragischen Unfall auf der A 2, bei dem am frühen Dienstagmorgen zwei Feuerwehrleute getötet wurden, ist weiter unklar. Die Polizei hat jedoch Details zum Unfallhergang veröffentlicht. Wie ein Wunder scheint es, dass es nicht noch mehr Opfer zu beklagen gibt.

14.03.2018

Zwei Feuerwehrleute sind auf der A 2 bei Brandenburg an der Havel ums Leben gekommen. Die Helfer waren gerade bei einem Einsatz auf der Autobahn, als ein Lkw in die Unfallstelle fuhr. Das Fahrzeug rammte ein Polizeiauto, geriet ins Schleudern und prallte gegen ein Feuerwehrauto. Dieses kippte und fiel auf die zwei Einsatzkräfte. Die Autobahn in Richtung Berlin ist gesperrt.

14.03.2018

Der 28-jährige Kyritzer (1,76 Promille) rief Sonntagfrüh die Polizei, weil ihm eine 24-jährige Freundin (1,31 Promille) in den Hoden gebissen hatte. Er befreite sich mit Kopfnüssen, bei der die Frau einen Zahn verlor. Der Mann gab an, unter Speed-Einfluss zu stehen. Es war nicht der erste Fall.

27.04.2018
Anzeige