Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Identität des Brandopfers aus Auto geklärt
Lokales Polizei Identität des Brandopfers aus Auto geklärt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:56 28.02.2018
In diesem Auto wurde der bis zur Unkenntlichkeit verbrannte Leichnam auf einem Parkplatz an der L161 zwischen Krämerpfuhl und Wolfslake gefunden. Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Wolfslake

Nach dem grausigen Fund eines bis zur Unkenntlichkeit verbrannten Leichnams in einem Auto auf einem Parkplatz an der L161 zwischen Krämerpfuhl und Wolfslake am Dienstag vergangener Woche (20. Februar, MAZ berichtete) konnte die Polizei nun zweifelsfrei die Identität der Person feststellen. Ein rechtsmedizinisches Gutachten ergab, dass es sich bei dem Leichnam um den 44-jährigen Fahrzeughalter handelt.

Kameraden der Feuerwehr waren am 20. Februar gegen 9 Uhr von einem an dem Parkplatz an der L 161 vorbeifahrenden Autofahrer alarmiert worden, nachdem dieser ein dort ein brennendes Fahrzeug bemerkt hatte. Bei ihrem Eintreffen vor Ort fanden die Kameraden der Wehr auf dem Parkplatz einen in Vollbrand stehenden Pkw vor. Während sie die Flammen löschten, machten die Feuerwehrleute einen schrecklichen Fund: Im Fahrzeug befand sich eine bis zur Unkenntlichkeit verbrannte Person, Rettungsversuche waren nicht mehr möglich.

Bereits in den Tagen nach dem Brand hatte sich angedeutet, dass ein Unfall oder eine Straftat vermutlich nicht Auslöser des Brandes gewesen waren. Wie die Polizei nach nunmehr einwöchigen Ermittlungen erklärte, liegen Hinweise auf ein Einwirken Dritter nicht vor.

Anmerkung der Redaktion

Wir berichten in der Regel nicht über Suizide oder Suizidversuche, außer sie erfahren durch die Umstände besondere Aufmerksamkeit. Wenn Sie selbst unter Stimmungsschwankungen, Depressionen oder Selbstmordgedanken leiden, gibt es Hilfe.

Unter der kostenlosen Hotline 0800/111-0-111 und 0800/111-0-222 können Sie anonym mit der Telefonseelsorge sprechen, die schon in vielen Fällen Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen konnte.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline

Ein 20 Jahre alter Autofahrer hat sich Mittwoch früh mit seinem Pkw im Amt Neustadt überschlagen. Zwischen Zernitz-Bahnhof und dem Abzweig nach Neuendorf war der Mann mit seinem Nissan von der Straße abgekommen. Der Pkw blieb nach der Überschlag auf dem Dach liegen.

28.02.2018

In Berlin hat am Mittwoch der Prozess gegen einen Mann begonnen, der im August 2017 seiner demenzkranken Ehefrau eine hohe Dosis Schlafmittel injiziert und sie so getötet haben soll. Die Verhandlung wurde gleich zu Beginn auf Mitte März vertagt.

28.02.2018

Die Polizei fahndet seit Dienstag nach einem, Mann, der in Rathenow (Havelland) auf dem Platz der Jugend mit Böllern drei Briefkästen zerbombt hat. Die Ermittler suchen zudem Zeugen, die etwas beobachtet haben.

28.02.2018
Anzeige