Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Schlägerei im Wildpark
Lokales Polizei Schlägerei im Wildpark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 14.02.2019
Quelle: Symbolbild
Johannismühle

 Drei Anzeigen wegen Körperverletzung. Das ist das Ergebnis einer Schlägerei, die sich Sonntag im Wildpark Johannismühle ereignete. Hier kam es gegen 19.40 Uhr zu einer handfesten Auseinandersetzung.

Streit unter Kollegen

Wildpark-Eigentümer Jörg Stubbe zufolge habe es sich um einen Streit unter Kollegen gehandelt. So etwas komme in jedem Unternehmen mal vor. Stubbe zufolge seien die Emotionen von vier jungen Leuten – unter ihnen Geschäftsführerin Lisa Westerhoff – hoch gekocht. Ein Mitarbeiter habe ihn darauf hin angerufen und um Hilfe gebeten. „Deshalb bin ich sofort hingefahren, um zu deeskalieren“, sagt Stubbe. Da war die Polizei schon vor Ort. Polizeiangaben zufolgen hätten sich die drei Anzeigenerstatter geschlagen und getreten.

Bisher keine personellen Konsequenzen

Von personellen Konsequenzen sieht Stubbe vorerst ab. Er lässt sich von allen an dem Streit beteiligten schriftliche Berichte geben. „Ich will wissen, was da passiert ist“.

Von Frank Pechhold

Einen verdächtigen Fund machten Bauarbeiter in Birkenwerder im Rahmen ihrer Tätigkeit im Boden ihrer Baustelle. Sie alarmierten Polizei und Feuerwehr, die zudem die Experten vom Kampfmittelbeseitigungsdienst hinzuzogen.

11.02.2019

Ein 20-Jähriger beleidigte im Vorbeigehen eine Gruppe von Personen, woraufhin es zu einem handfesten Streit kam. Alle Beteiligten waren betrunken.

11.02.2019

Polizisten erwischten in Kyritz junge Männer, die mit einem nicht zugelassenen Ford unterwegs waren und dann auch noch einen Unfall damit verursachten.

11.02.2019