Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Jugendliche sollen Zeitungsladen überfallen haben

Berlin Jugendliche sollen Zeitungsladen überfallen haben

Am Dienstagnachmittag haben drei Maskierte den Besitzer eines Zeitungsladens mit einem Messer und einer Schusswaffe bedroht. Die Täter nahmen sich Geld, Zigaretten und Süßigkeiten und flüchteten. Nachforschungen führten die Beamten auf die Spur von vier Jugendlichen im Alter von 14 bis 16 Jahren.

Voriger Artikel
Polizei untersucht Angriffe auf Ortsvorsteher
Nächster Artikel
Polizist mit Bolzenschneider bewusstlos geschlagen

Die Täter nahmen Geld, Zigaretten und Süßigkeiten mit.

Quelle: dpa

Berlin. Die Polizei hat nach einem Überfall auf einen Zeitungsladen in Berlin-Lankwitz vier tatverdächtige Jugendliche festgenommen. Am Dienstagnachmittag hatten drei Maskierte den Besitzer des Ladens in der Mühlenstraße mit einem Messer und einer Schusswaffe bedroht, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Ein Vierter stand vor der Tür Wache. Die Täter nahmen sich Geld, Zigaretten und Süßigkeiten und flüchteten.

Als die Polizei den Fluchtweg absuchte, fand sie eine Softairwaffe und einen Teil der Beute. Nachforschungen führten die Beamten auf die Spur von vier Jugendlichen im Alter von 14 bis 16 Jahren. Die Polizei durchsuchte deren Wohnungen und nahm einen 14-Jährigen und einen 16-Jährigen fest. Ein 15-Jähriger stellte sich auf einer Polizeidienststelle. Nach dem Vierten wird weiter gesucht.

Die Polizei prüft, ob die Jugendlichen auch für den Überfall auf eine Tankstelle in Lankwitz am Montag verantwortlich sein könnten.

Von MAZonline/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
IMG_9304bk.jpg
Augenblicke 2017: Leserfotos (5)

Augenblicke 2017: Beim großen Leserfotowettbewerb der Märkischen Allgemeinen werden die schönsten Aufnahmen der Brandenburger und aus Brandenburg des Jahres 2017 gesucht. Hier Teil 5 der Einsendungen.

Heiligabend fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag. Sollten die Geschäfte trotzdem öffnen?