Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Jugendliche spielen mit Elektroschocker
Lokales Polizei Jugendliche spielen mit Elektroschocker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:47 01.06.2014
Quelle: dpa-Archiv
Anzeige

+++

Luckenwalde: Jugendliche spielen mit Elektroschocker

Zwei Jugendliche sind am Sonnabend beobachtet worden, wie sie vor der Sparkasse in der Dahmer Straße in Luckenwalde mit einem Elektroschocker hantierten. Ein Zeuge informierte die Polizei, aber beim Eintreffen der Beamten flüchteten die Jugendlichen. Die Kriminalpolizei ermittelt.

+++

Luckenwalde: Wegen häuslicher Gewalt in Gewahrsam genommen

Ein 26-Jähriger hat in der Nacht zum Sonntag in der Straße Am Burgwall in Luckenwalde mehrfach auf seine 37-jährige Freundin eingeschlagen, darunter mit einer leeren Bierflasche auf den Kopf. Bei Eintreffen der Polizei flüchtete der Täter, konnte aber im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen gefunden werden. Er war stark alkoholisiert (2,21 Promille) und wurde zur Ausnüchterung und Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen. Es wurde Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen.

+++

Wünsdorf: Geparktes Auto ausgeschlachtet

Unbekannte haben in der Nacht zum Sonntag einen in der Brandenburgischen Straße in Wünsdorf geparkten VW Bora ausgeschlachtet. So wurden unter anderem Lenkrad, Airbag, Tacho und Navigationsgerät ausgebaut. Der Schaden beträgt 3000 Euro.

+++

Trebbin: Ungesichertes Fahrrad vor Supermarkt gestohlen

Unbekannte haben am Freitagabend ein hellolivgrünes Fahrrad der Marke „JT“ vor dem Einkaufsmarkt Am Mühlengraben in Trebbin gestohlen. Das Fahrrad war nach Angaben des Besitzers nicht angeschlossen. Die Schadenshöhe ist derzeit nicht bekannt. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang nochmals darauf hin, dass Fahrräder grundsätzlich angeschlossen werden sollten, da dies den Diebstahl erheblich erschwert und viele Diebe abgeschreckt werden.

+++

Wünsdorf: Radler stürzt mit 2,73 Promille
– Ein 27-jähriger Radfahrer ist am Freitagabend beim Befahren der Cottbuser Straße in Wünsdorf schwer gestürzt. Er zog sich Gesichtsverletzungen zu. Ein bei der Unfallaufnahme durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,73 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt.
+++

Polizei Potsdam: Polizeibericht vom 1. Juni - Fahrraddiebe prahlen im Internet

+++ Aufmerksame Waldstädter sind fünf jugendlichen Fahrraddieben auf die Spur gekommen – diese hatten zuvor in sozialen Netzwerken damit geprahlt, in der Nacht auf Beutezug zu gehen +++ Mehrere Betrunkene hat die Polizei am Wochenende aus dem Stadtverkehr gezogen +++ Markenbewusste Diebe haben in der Nacht in den Bahnhofspassagen zugeschlagen +++

01.06.2014
Polizei 60 Feuerwehrleute in Pätz im Einsatz - Flammen zerstören Bungalow

60 Feuerwehrleute waren in der Nacht zum Sonntag im Bestenseer Ortsteil Pätz (Dahme-Spreewald) im Einsatz: Dort stand ein Bungalow in Flammen. Durch das Feuer und das Löschwasser wurde das Haus völlig zerstört, die Bewohner kamen bei Nachbarn unter.

01.06.2014
Polizei Berliner stirbt nach Formationssprung in Gransee - Mit Fallschirm in den Tod gestürzt

Ein 50 Jahre alter Berliner Fallschirmspringer ist nach einem Formationssprung in Gransee (Oberhavel) ums Leben gekommen. Sein Schirm hatte sich in 1300 Meter Höhe zunächst geöffnet, der erfahrene Springer geriet aber ins Trudeln und schlug auf dem Boden auf.

02.06.2014
Anzeige