Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Junge Frauen rufen mehrfach "Sieg Heil"

Prignitz: Polizeibericht vom 22. Oktober Junge Frauen rufen mehrfach "Sieg Heil"

+++ Pritzwalk: Minderjährige rufen rechte Parolen +++ Meyenburg: Frau will sich bei Räumung selbst verletzen +++ Putlitz: Auto brennt aus - im Stau ein weiterer Unfall +++ Wittenberge: Zwei Mopeds gestohlen +++

Voriger Artikel
Nach dem Bezahlen fehlen 50 Euro in der Kasse
Nächster Artikel
Hakenkreuze vor dem neuen Landtag
Quelle: dpa

+++

Pritzwalk: Minderjährige rufen rechte Parolen

Zwei etwa 16 bis 17 Jahre alte Frauen haben am Montag gegen 17 Uhr mehrfach "Sieg Heil" und "Heil Hitler" gerufen. Sie kamen mit dem Zug aus Richtung Perleberg und riefen nach Aussage des Zeugen bereits im Zug auf der Fahrt Parolen. Am Bahnhof Pritzwalk und im Stadtgebiet riefen sie weiter solche Aussagen. Die beiden sollen nach Angaben des Zeugen alkoholisiert gewesen sein. Eine der Beiden wurde als blond mit kurzen Haaren und die zweite als dunkelhaarig beschrieben. Die eine Frau soll eine blaue Latzhose und Arbeitsschuhe und die zweite einen gestreiften Pullover und Jeans getragen haben. Weitere Zeugen sollen sich bei der Kriminalpolizei Prignitz unter der Telefonnummer 03876/715-0 melden.

+++

Meyenburg: Frau will sich bei Räumung selbst verletzen

Eine Frau, deren Wohnung von einem Gerichtsvollzieher geräumt werden sollte, hat am Dienstag  mit einem Jagdmesser gedroht sich und andere zu verletzen. Ein Polizeibeamter überredete die Frau, dass Messer aus der Hand zu legen. Anschließend konnte diese durch die Polizeibeamten überwältigt und zur Sicherheit gefesselt werden. Ihre drei Kinder wurden dem Jugendamt übergeben. Zwei im Haus befindliche Hunde wurden durch einen beauftragten Hundefänger sichergestellt. Die Frau wurde durch den sozialpsychiatrischen Dienst in das Krankenhaus Perleberg eingewiesen.

+++

Putlitz: Auto brennt aus - im Stau ein weiterer Unfall

Auf der Autobahn 24 hat am Montag ein Auto auf Grund eines technischen Defektes angefangen zu brennen. Der Pkw brannte vollständig aus. Während der Löscharbeiten war die Fahrbahn Richtung Berlin für etwa 80 Minuten voll gesperrt. Es bildete sich ein Stau auf einer Länge von etwa fünf Kilometern. Innerhalb des Staus kam es zu einem weiteren Unfall. Ein 41-jähriger Lkw-Fahrer übersah offenbar den abbremsenden Pkw direkt vor ihm und fuhr auf den VW auf. Die 72-jährige Insassin wurde dabei schwer verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Pritzwalk gebracht werden. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden; insgesamt etwa 18.000 Euro.

+++

Wittenberge: Zwei Mopeds gestohlen

Unbekannte haben in der Nacht zu Montag ein Moped aus einem Garten in der Kyritzer Straße gestohlen. Das blaue Krad der Firma Schwalbe hatte einen Wert von 120 Euro. Im selben Zeitraum wurde aus einem Holzschuppen in der Weisenerstraße
ein schwarzes Moped der Firma Simson Kennzeichen HFK 895 entwendet. Hier wurde der Schaden auf 200 Euro beziffert.

+++

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Prignitz: Polizeibericht vom 23. Oktober

+++ Pritzwalk: 18- und 23-Jährige sollen "Heil Hitler" gerufen haben +++ Pritzwalk: Bei Online-Banking einem Betrug unterlegen +++ Steffenshagen: Bei Einbruch Fußabtreter gestohlen +++ Zapel: Moped entwendet +++

mehr
Mehr aus Polizei
a12d3dae-e008-11e7-a15f-f363db308704
Deutschlands schönste Leichtathletin

Die Stadionrunde wird zum Laufsteg, wenn Alica Schmidt die Laufschuhe geschnürt hat.

Welche Version des Musikalischen Adventskalenders in Kremmen hat Ihnen besser gefallen?