Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Junge Hündin ausgesetzt – Zeugen gesucht

Eberswalde (Barnim) Junge Hündin ausgesetzt – Zeugen gesucht

Sie ist etwa ein Jahr alt, von freundlichem Wesen und hat ein helles Gesicht: Am Wochenende ist in Eberswalde (Barnim) eine Hündin ausgesetzt worden. Die Polizei ermittelt wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Das Veterinäramt bittet um Hinweise, die zu den Besitzern führen.

Voriger Artikel
Frau fährt Schulkind um – und davon
Nächster Artikel
Verschwundenen Senior nachts wiedergefunden

Diese Hündin wurde in Eberswalde ausgesetzt.

Quelle: Landratsamt Barnim

Eberswalde. In Eberswalde laufen Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Noch Unbekannte haben am Wochenende in der Nähe der Kita „Pusteblume“ im Brandenburgischen Viertel einen Hund bzw. eine Hündin ausgesetzt. Der Vierbeiner wurde am Sonntag gegen 19.30 Uhr gefunden.

Die etwa einjährige, freundliche Hündin hat hellbraunes Fell mit schwarzen Abzeichen an Hals, Ohren und Rute und trägt im Gesicht eine sehr auffällige, helle „Maske“. Weiterhin trug die mittelgroße Hündin ein schwarzes Geschirr mit rotem Knochenmotiv.

Das Veterinäramt Barnim hat die Hündin in ein Tierheim eingewiesen.

Wer dieses Tier kennt oder sachdienliche Hinweise zu seiner Herkunft geben kann, wird gebeten, sich im Veterinäramt des Landkreises Barnim unter der Telefonnummer (03334) 214-1600 melden.

Weitere Polizeimeldungen >

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

Begleitetes Fahren schon ab 16 statt 17 – eine gute Idee?