Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Junger Erpresser greift Polizisten an
Lokales Polizei Junger Erpresser greift Polizisten an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:46 26.02.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Wittenberge

Zu seiner Festnahme am Mittwoch in Wittenberge ist sogar das SEK bestellt worden. Man fürchtete, dass der junge Mann gewalttätig werden und sogar auf die Polizisten schießen könnte. Das Spezialeinsatzkommando wurde schließlich nicht gebraucht. Aber am Donnerstag hat der 25-jährige Mann gezeigt, dass er gefährlich und gewalttätig ist. Bei einer Vernehmung schlug er derart auf einen Polizisten ein, dass dieser seinen Dienst beenden musste und auch am Freitag noch nicht arbeiten konnte.

Dem jungen Mann wird einiges vorgeworfen. Er soll über Wochen einen Rentner (72) erpresst haben. Der 72-Jährige traute sich erst kürzlich, zur Polizei zu gehen und den Mann anzuzeigen. Die Polizei ordnete schließlich die Festnahme des Erpressers an.

Der 25-Jährige ist nach der Attacke auf den Polizisten einem Haftrichter vorgeführt worden. Gegen den Mann lag bereits eine Bewährungsstrafe wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte vor. Der Richter setzte diese aus und verhängte eine Gefängnisstrafe von acht Monaten.

Von MAZonline

Zwei maskierte Männer haben am Dienstagabend in Dahme-Mark (Teltow-Fläming) eine Bank überfallen. Die Täter sind dabei äußerst brutal vorgegangen. Ihre Opfer bedrohten sie unter anderem mit einem Maschinengewehr. Bei dem Überfall konnten die Täter eine hohe Summe Geld erbeuten.

24.02.2016

Ein Spaziergänger findet am Ufer des Hechtsees eine blaue Tasche, öffnet sie und stutzt. Im Inneren blitzt und blinkt es: Schmuck. Der ehrliche Finder informiert die Polizei. Die hat auch schnell eine Vermutung. Bei dem Fund handelt es sich offensichtlich um die Beute aus einer Reihe von Wohnungseinbrüchen in Berlin und Brandenburg..

24.02.2016
Havelland Havelland: Polizeibericht vom 23. Februar - Mehrfamilienhaus in Ketzin ausgebrannt

Aus bislang unbekannter Ursache ist am Dienstag im Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in Ketzin ein Feuer ausgebrochen. Verletzt wurde niemand, aber nach dem Brand kann in dem Gebäude niemand mehr wohnen. Die vier Mieter wurden in einer Gästewohnung der Wohnungsgesellschaft untergebracht.

23.02.2016
Anzeige