Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Kabeldiebe legen S-Bahn-Verkehr lahm
Lokales Polizei Kabeldiebe legen S-Bahn-Verkehr lahm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:45 06.11.2017
Dieser Kabelsalat sorgte für zahlreiche Verspätungen bei der S-Bahn. Quelle: Bundespolizei
Anzeige
Berlin

Signalstörungen zwischen den Bahnhöfen Treptower Park und Plänterwald haben am Montagmorgen zu Verspätungen und Zugausfällen bei der S-Bahn geführt. Betroffen seien die Linien S8, S85 und S9, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn. Seit 6.40 Uhr sei der Betrieb gestört. Verantwortlich dafür waren Kabeldiebe. Zwei mutmaßliche Täter wurden in der Nacht zum Montag von der Bundespolizei festgenommen, wie ein Sprecher der Bundespolizei mitteilte. Es handelt es sich um zwei Männer im Alter von 43 und 52 Jahren.

Die Männer sind auf frischer Tat erwischt worden, wie sie zwischen den Bahnhöfen Treptower Park und Plänterwald Teile von Signalkabeln stahlen. Die Täter luden die Kabel in ein bereit stehendes Auto und flüchteten. Zivilfahnder konnten das Diebes-Duo stoppen und festnehmen. Insgesamt haben sie 32 Meter Kabel gestohlen. Gegen die Männer wird nun wegen schweren Diebstahls ermittelt. In einer Vernehmung durch die Polizei gestanden sie außerdem weitere Diebstähle.

Die planmäßigen Sperrungen wegen Bauarbeiten zwischen Pankow und Karow sowie zwischen Pankow und Birkenwerder hätten am Montagmorgen dagegen zu keinen größeren Problemen geführt, sagte der Sprecher. Der Betrieb ist bis zum 4. Dezember, circa 1.30 Uhr unterbrochen. Fahrgäste müssen auf Busse ausweichen.

Von MAZonline

Bei einem Raubüberfall in Berlin-Wilmersdorf ist in der Nacht zum Montag ein Mann getötet worden. Der Mann, der in Begleitung einer Frau unterwegs war, war mit einem Messer angegriffen worden.

21.02.2018

Sie sind schnell, flink und beinahe unsichtbar in der Natur: Rehe und andere Tiere in unseren Wäldern sind in der Dämmerung schwer zu erkennen. Deshalb ist besondere Vorsicht geboten. Allein im Havelland kam es am Mittwochmorgen zu vier Wildunfällen. Die Polizei erklärt, was bei Wildwechsel zu tun ist.

22.03.2018

Ein Mann steht im Verdacht, seine zweieinhalb Jahre alte Tochter in seiner Wohnung in Eberswalde (Barnim) lebensgefährlich misshandelt zu haben. Der 28-Jährige, der bereits vorbestraft ist, sitzt in Untersuchungshaft.

25.04.2018
Anzeige