Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Kind (8) angefahren und beschimpft

Unfallfahrer flüchtete Kind (8) angefahren und beschimpft

Ein Autofahrer hat in Falkensee vor einigen Monaten ein kleines Mädchen angefahren, als er sie beim Abbiegen übersehen hatte. Doch statt zu helfen, beschimpfte er die 8-Jährige und fuhr davon. Nun sucht die Polizei nach Hinweisen. Dazu wurde auch ein Phantombild erstellt.

Voriger Artikel
Brennender Transporter auf A24 sorgt für Stau
Nächster Artikel
Einbrecher in Dessous erwischt

Wer kennt diesen Mann?

Quelle: Polizei

Falkensee. Die Polizei sucht nach einem Unfallfahrer, der in Falkensee ein achtjähriges Mädchen mit dem Auto erfasst und anschließend noch beschimpft hat, bevor er den Unfallort einfach verließ.

Am Freitag, dem 16.12.2016, war der Autofahrer gegen 14:45 Uhr mit einem blauen, vermutlich kleineren Wagen mit den Kennzeichenfragmenten „B.....8“ auf der Nauener Straße in Falkensee unterwegs und übersah beim Rechtsabbiegen in die Hansastraße das Mädchen auf ihrem Fahrrad. Sie war gerade von der Schule gekommen.

Der Autofahrer soll ein Mädchen angefahren und beleidigt haben

Der Autofahrer soll ein Mädchen angefahren und beleidigt haben. Anschließend fuhr er davon.

Quelle: Polizei

Von dem Fahrer, von dem es nun ein Phantombild gibt, liegt folgende Beschreibung vor:

•Etwa 40 Jahre alt

•Leichte Glatze mit ein paar grauen Haaren

•Schnurrbart

•Raucher

•Mittelmäßige Statur (nicht dick und nicht dünn)

•Sprach in jugendlichem Dialekt

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet und kann sachdienliche Angaben machen? Wer kann Angaben zur Identität des abgebildeten Mannes machen, der im Dezember 2016 ein blaues Fahrzeug führte?

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Havelland unter 03321-400 0 oder jede andere Dienststelle entgegen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
e67b9b4c-cea8-11e7-8b2e-ba077870ba1d
MAZ macht mit

MAZ-Volontär Ansgar Nehls hat sich zum ersten Mal auf der Fechtbahn versucht.

Begleitetes Fahren schon ab 16 statt 17 – eine gute Idee?