Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Kind bei Unfall schwer verletzt

Berlin Kind bei Unfall schwer verletzt

Am Dienstagmorgen wurd ein Kind bei einer Unfall schwer verletzt. Als der Junge einen Zebrastreifen überquerte wurde er von einer Fahrerin, die noch versuchte zu bremsen, erfasst. Das Kind ist jetzt in stationärer Behandlung.

Voriger Artikel
Polizei warnt Bürger vor falschen Beamten
Nächster Artikel
Autofahrerin bei Überschlag schwer verletzt


Quelle: dpa (Symbolbild)

Berlin. Am Dienstagmorgen wurde ein Kind in Kaulsdorf von einem Pkw erfasst und dabei schwer verletzt. Ersten Erkenntnissen zufolge befuhr eine 49-jährige Peugeot-Fahrerin die Chemnitzer Straße in Richtung Alt-Kaulsdorf. Der 10-Jährige Junge soll gegen 7.20 Uhr die Straße an einem Zebrastreifen überquert und dabei von dem Fahrzeug der Frau erfasst worden sein.

Kind in stationärer Behandlung

Die 49-Jährige soll ihr Fahrzeug noch abgebremst haben, konnte aber den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Das Kind klagte über Schmerzen am Rücken und wurde durch die Berliner Feuerwehr in ein Krankenhaus zur stationären Behandlung gebracht. Die weiteren Ermittlungen führt der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 6.

Weitere Polizeimeldungen aus der Region >

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
ee2e024c-164e-11e8-b917-c5c43acb9429
SEK-Einsatz in Caputh

Nach mehreren Zeugenhinweisen durchkämmte die Brandenburger Polizei große Teile des Ortes Caputh (Potsdam-Mittelmark). Sie suchten eine verdächtige Person. Der Mann soll mit einer Waffe hantiert haben. Auch ein Team des Sondereinsatzkommandos war vor Ort.

Schwarzfahren: Soll es weiter als Straftat oder künftig als Ordnungswidrigkeit behandelt werden?