Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Kleintransporter-Fahrer, bitte melden!

Oberhavel: Polizeibericht vom 5. November 2013 Kleintransporter-Fahrer, bitte melden!

+++ Zehdenick: Polizei sucht wichtigen Unfallzeugen +++ Oranienburg: Unfall am Schlossplatz +++ Oranienburg: Zwei Autos zusammengestoßen +++

Voriger Artikel
Lkw stößt mit Auto zusammen
Nächster Artikel
Rentnerin (69) bei Toilettengang bestohlen
Quelle: Bernd Gartenschläger

Zehdenick: Polizei sucht wichtigen Unfallzeugen

Die Polizei sucht einen wichtigen Zeugen des Unfalls vom 24. Oktober in der Falkenthaler Chausee, bei der eine 83-jährige Frau getötet und ihr 85-jähriger Ehemann schwer verletzt wurde. Zuvor war ein Motorradfahrer mit den Beiden kollidiert. Die Polizei sucht nun den Fahrer eines Kleintransporters als wichtigen Zeugen. Der Kleintransporter fuhr auf der Falkenthaler Chaussee vor dem Motorrad stadteinwärts und soll unmittelbar vor der Unfallstelle nach links in den Scheunenweg eingebogen sein. Der unbekannte soll auch noch an der Unfallstelle angehalten haben.

Um den genauen Unfallhergang aufzuklären, wird der Kleintransporter-Fahrer gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Oberhavel unter der Telefonnummer (03301) 851-0 zu melden. Auch Zeugen, die Hinweise zu dem Transporterfahrer geben können, werden gebeten, sich unter der genannten Telefonnummer zu melden.

+++
 

Oranienburg: Unfall am Schlossplatz

Ein 14-jähriges Mdchen wurde Montagnachmittag gegen 15.15 Uhr bei einem Verkehrsunfall am Schlossplatz verletzt. Der Fahrer eines Pkw Mercedes Benz hatte offenbar die Vorfahrt der 14-Jährigen missachtet und war mit dieser zusammengestoßen. Das Mädchen wurde stationär im Krankenhaus Oranienburg aufgenommen.

+++

Oranienburg: Zwei Autos zusammengestoßen

Montagnachmittag kam es in der Birkenallee zum Zusammenstoß zweier Autos. Eine 61-jhrige Fahrerin hatte offenbar nicht ausreichend die vorfahrtberechtigte 38-jährige Fahrerin eines Pkw Peugeot beachtet. Dabei wurden beide Frauen verletzt und mussten in Krankenhäusern behandelt werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
be0aa778-e0a2-11e7-a15f-f363db308704
Der lange Weg zur Schule und zurück

25 Kilometer lang ist der Schulweg von Johannes Hammitsch. Der 16-jährige Schüler lernt in der Paul-Dessau-Gesamtschule in Zeuthen. Sein Tag beginnt um 5.15 Uhr, und er steigt in Dolgenbrodt in den Bus zur Schule.

Begleitetes Fahren schon ab 16 statt 17 – eine gute Idee?