Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Ladendiebin wider Willen

Teltow (Potsdam-Mittelmark) Ladendiebin wider Willen

Sie stibitzte Filme und einige Softgetränke. Ihr Diebstahl wurde aber erste bemerkt, als die Dame den Supermarkt in Teltow verlassen hatte. Dennoch kehrte die Frau wieder an den Tatort zurück – mit einer überraschenden Erklärung inklusive.

Voriger Artikel
Toten Angler aus dem See geborgen
Nächster Artikel
Junge schießt mit Softair-Waffe

Eine Ladendiebin nahm sich, was sie wollte und brachte es letztlich zurück.

Quelle: dpa

Teltow. Aufgrund eines Krankheitsbildes neige sie zu unkontrollierten Diebstahlshandlungen und entwende teilweise wahllos Gegenstände, erklärte die 28-Jährige ihre Tat. Sie stahl am Mittwochvormittag, 1. November, DVD’s und Softgetränke aus einem Teltower Supermarkt in der Ruhlsdorfer Straße.

Diebin kommt zurück

Ein Mitarbeiter eines Discountmarktes bemerkte den Diebstahl allerdings erst, als die Diebin zusammen mit einem Begleiter den Markt mit einem PKW verlassen hatte. Noch während der Anzeigenaufnahme im Verbrauchermarkt meldete sich die Dame und erklärte ihre Kleptomanie und übergab die zuvor gestohlenen Gegenstände wieder an den Discounter zurück. Trotzdem wurde gegen die reuige Ladendiebin ein Strafverfahren eingeleitet.

Weitere Polizeimeldungen >

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
f2b0f306-fc6d-11e7-90a2-a388f9eff187
Ungewöhnliche Projekttage

Gleich zwei Ziele hatten die Projekttage mit dem Rapper Zweischneidig in der Pritzwalker Rochowschule: Zum einen ging es darum, Suchtverhalten vorzubeugen, zum anderen ging es um den Abbau von Vorurteilen und den Kampf gegen Rassismus. Hier ein paar Eindrücke aus der Schule.

Sollte es Schüleraustausch zwischen Ost- und Westdeutschen geben?