Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Männer überfallen Frau an Geldautomat
Lokales Polizei Männer überfallen Frau an Geldautomat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:03 23.10.2017
Symbolbild Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Eine 53-jährige Frau ist am Sonntagabend in Berlin-Kreuzberg beim Geldabheben von zwei Männern überfallen worden. Die Frau stand nach dem Überfall unter Schock, blieb körperlich aber unverletzt.

Die Frau wollte gegen 21.30 Uhr in der Bergmannstraße an einem Automaten in einer Bank Geld abheben. Als zwei Männer plötzlich von hinten an sie heran traten, versuchte die Frau zu flüchten. Die Männer hinderten die Frau an der Flucht, zogen ihr an den Haaren und hielten sie am Arm fest. In dem Handgemenge fiel die Geldbörse der Frau zu Boden. Einer der Männer schnappte sich das Portmonee.

Das Duo konnte in Richtung U-Bahnhof Südstern flüchten. Die Frau und ein Zeuge verfolgten die Männer noch für ein kurzes Stück, mussten dann aber abbrechen. Die Polizei sicherte Videomaterial und hofft nun, das Verbrechen so aufzuklären.

Von MAZonline

Angst und Unruhe verbreitet hat eine angedrohte Explosionsgefahr am Freitagmittag in der Altstadt von Treuenbrietzen (Potsdam-Mittelmark). Ein Großaufgebot von Rettungsdienst, Feuerwehren und Polizei rückt in die Kietzstraße an. Grund für den Einsatz ist ein persönliches Schicksal einer 62-Jährigen Hausbewohnerin.

27.02.2018

Die Neuruppiner Polizei hat in der Nacht zum Freitag zwei Männer festgenommen, die dringend verdächtig sind, in der Nacht in Lindow (Ostprignitz-Ruppin) zwei Brände gelegt zu haben. Die Männer, 23 und 30 Jahre alt, schweigen. Ob sie auch für die Brandserie der vergangenen Wochen in Lindow verantwortlich sind, ist noch unklar. Sie kamen in U-Haft.

19.03.2018

Die Polizei hat am Montagabend bestätigt: Der Brandstifter, der in der Vergangenheit in Germendorf mehrfach Feuer gelegt hat, ist gefasst. Zuletzt hatte der 26-Jährige am vergangenen Sonntag zugeschlagen – und war endlich geschnappt worden. Sein Tatmotiv: Frust und persönliche Probleme.

26.03.2018
Anzeige