Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Männer verletzen sich gegenseitig mit Messer
Lokales Polizei Männer verletzen sich gegenseitig mit Messer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:45 11.11.2017
Quelle: imago stock&people
Anzeige
Berlin-Mitte

In der vergangenen Nacht gerieten aus bisher unbekannten Gründen zwei Männer in Mitte in einen Streit. Nach den bisherigen Ermittlungen sollen die beiden jungen Männer vor einem Lokal in der Friedrichstraße gegen 0.20 Uhr zunächst verbal miteinander gestritten haben und dann mit Messern aufeinander losgegangen sein.

Bei der Auseinandersetzung erlitt der 20-Jährige eine Stichverletzung im Oberkörper während sein Kontrahent, ein 18-Jähriger, durch einen Stich in die Schulter verletzt wurde. Beide wurden in Krankenhäuser gebracht. Während der Ältere ambulant behandelt wurde, musste der Ältere nach einer Operation stationär im Krankenhaus bleiben. Beide Männer wurden vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen, die die Kriminalpolizei der Direktion 3 übernommen hat, dauern an.

Weitere Polizeimeldungen >

Von MAZonline

In Cottbus wird ein 13 Jahre altes Mädchen vermisst. Franziska R. ist bereits seit mehreren Wochen verschwunden. Nun hat die Polizei ein Foto des zierlichen Mädchens veröffentlicht und hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung.

19.03.2018

Bei einem Raubüberfall in Berlin-Wilmersdorf ist in der Nacht zum Montag ein Mann getötet worden. Der Mann, der in Begleitung einer Frau unterwegs war, war mit einem Messer angegriffen worden.

21.02.2018

Sie sind schnell, flink und beinahe unsichtbar in der Natur: Rehe und andere Tiere in unseren Wäldern sind in der Dämmerung schwer zu erkennen. Deshalb ist besondere Vorsicht geboten. Allein im Havelland kam es am Mittwochmorgen zu vier Wildunfällen. Die Polizei erklärt, was bei Wildwechsel zu tun ist.

22.03.2018
Anzeige