Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° Regen

Navigation:
Mann betatscht vier Frauen auf Party

Brandenburg an der Havel: Polizeibericht vom 29. Oktober Mann betatscht vier Frauen auf Party

+++ Gutenbergstraße: Vier Frauen werden auf einer Party unsittlich berührt, der Täter flüchtet, erst die Polizei kann ihn stellen +++ Kirchmöser: Zwei Einbrüche am Wochenende +++

Voriger Artikel
Exhibitionist belästigt Mädchen auf Spielplatz
Nächster Artikel
Polizei stellt Drogen sicher
Quelle: dpa

+++

Gutenbergstraße: Unsittlich berührt

Bei der Polizei ging am Montagabend gegen 21.30 Uhr ein Anruf ein, der mitteilte, dass mehrere Männer in der Brandenburger Neustadt hinter einem Mädchen herjagen. In der Gutenbergstraße trafen die Polizisten zwei junge Männer und zwei junge Frauen an, die zuvor nach eigenen Angaben hinter einer männlichen Person hinterhergelaufen waren.

Der Flüchtige hatte in den vorangegangenen Stunden zusammen mit den vor Ort Angetroffenen auf einer Party gefeiert. Dort betatschte er vier der weiblichen Gäste mehrmals an der Brust und zwischen den Beinen, eine küsste er gegen ihren Willen auf den Mund. Die 16-, 17-, 19- und 21-Jahre alten Frauen gaben dem 24-jährigen Täter deutlich zu erkennen, dass sie nicht angefasst werden möchten. Da er sein Verhalten nicht änderte, wurde er vom Gastgeber gebeten, die Wohnung zu verlassen. Zusammen mit zwei der jungen Frauen und zwei weiteren Partygästen verließ der Brandenburger die Wohnung.

Auf der Straße am es dann zu einer weiteren Auseinandersetzung. Eine der jungen Frauen drohte nun damit, die Polizei zu rufen. Sofort lief der Täter davon. Die anderen Personen wollten ihn stoppen und liefen hinterher, konnten ihn aber nicht mehr einholen.

Polizisten stellten den stark alkoholisierten, 24-Jährigen in Höhe der Neuendorfer Straße. Da ein Haftbefehl für ihn vorlag, wurde er mit zur Wache genommen. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts der sexuellen Nötigung ermittelt.

+++

Kirchmöser: Zwei Einbrüche am Wochenende

Bisher unbekannte Täter gelangten in der Zeit von Freitag- bis Montagfrüh durch Aufhebeln eines Fensters ins Innere zweier Einfamilienhäuser in der Bahnhofstraße sowie der Gränertstraße. Während in einem Fall noch keine konkreten Angaben zum Schaden und zum Diebesgut getätigt werden konnten, entwendeten die Täter in einem weiteren Fall eine Kamera und ein Fahrrad. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Brandenburg in Verbindung setzen.

+++

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
d5855618-dc07-11e7-9eba-5da84ef1d449
Ein Dankeschön für die MAZ-Zusteller

Der Rathenower Bäckermeister Ingo Möhring und sein Team haben in der letzten Woche nicht nur fleißig gebacken, sie haben auch Tage lang Päckchen gepackt, über die sich nun die Zusteller der MAZ freuen. Baumkuchen, Dominosteine made in Rathenow und dazu Tee – also alles, was man für einen gemütlichen Adventskaffee braucht.

Heiligabend fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag. Sollten die Geschäfte trotzdem öffnen?